Jupiler Pro League

Willkommen in Belgien/Luxemburg! Auf knapp über 33.114km² tummeln sich knapp 11,5 mio Menschen - und sie wissen was wichtig ist, denn sie haben eine Fußball-Liga! Und Torrausch selbstredend auch. Also, auf in die Anmeldung und schauen, ob in Belgien oder Luxemburg noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natürlich gibt es nicht nur Torrausch.net Belgien, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

+++Heimspiel=erolfgreich+++Guter Start der Neutrainer+++Hohe Presseaktivität+++Wintercup+++

sf5078 für Belgien am 18.01.2022, 10:11

Jupiler Pro League

1. Spieltag:
Die Saison wird traditionell vom Meister eröffnet. In der ersten Begegnung gelang Esch ein 3:0 Heimerfolg über Differdange. Damit war auch das Debüt von Petersolis in die Hose gegangen, während der Meister gut aus den Startlöchern kam. Jedoch gewannen auch alle anderen Heimmannschaften ihre Spiele, sodass sich ein wenig aufschlussreiches Bild ergab. Am Effizientesten zeigte sich Club Brugge KV bei ihrem Auftakterfolg über den Pokalsieger aus Gent. Interessant ist auch, dass es am gesamten Spieltag keinem Team gelang ein Auswärtstor zu erzielen.

2. Spieltag:
Die Asuwärtstorproblematik sollte auch den zweiten Spieltag bestimmen. zwar gelang es gleich drei Teams den Bann zu durchbrechen: Hostert und Brugge mit jeweils einem Tor und Mechelen gar mit deren zwei. Am Ende hatte keine der Mannschaften etwas Zählbares in der Hand, die Angriffe wurden souverän abgewehrt. So gab es auch am zweiten ZAT nur Heimsiege. Dies ist gleichbedeutend mit dem ersten Sieg von Ph03nix bei Aufsteiger Standard de Liège. Auch Petersolis wusste im ersten Heimspiel bei seinem neuen Arbeitgeber zu überzeugen, sie gewannen mit 4:1 gegen Hostert. Es bleibt die Frage zu klären, ob es am letzten Spieltag des 1. ZAT den ersten Auswärtsdreier gibt, das würde wohl die erste Tabellenführung der Saison bedeuten.

3. Spieltag:
Es kam wie es kommen musste. Es fielen Tore durch Auswärtsmannschaften, doch sowohl Aufsteiger Lüttich als auch BorussiaderSchlag mit Brugge schafften es nicht diesen Einsatz in Zählbares umzuwandeln. Erneut gab sich keine Heimmannschaft die Blöße, alle gingen erfolgreich aus dem Spieltag heraus. Sparsam ging dabei keiner vor, es wurden immer mindestens drei Tore erzielt, sodass es die Auswärtsteams ohnehin schwer hatten. Was bedeuten diese Ergebnisse für die Tabelle des 1. ZATs? Zugegebenermaßen ist es wenig aussagekräftig, doch der erste Tabellenführer in 2022 heißt KV Mechelen. Durch zwei Heimsiege mit gutem Torverhältnis und bisher bester Offensive sichern sie sich Rang eins. Bekanntlich ist Mechelen am Saisonstart immer besonders hungrig. Dahinter folgen punktgleich Dudelange, Hostert, Esch und Differdange. Der Meister mischt oben mit, genau wie die weiteren EC-Vertreter. Einen soliden Start gelingt auch Petersolis mit dem FC. Dahinter folgen alle anderen Mannschaften mit jeweils drei Punkten. Hervorzuheben ist die Leistung des Aufsteigers aus Lüttich, Rang sechs für den Moment. Dahinter folgen Brugge, Westerlo und Gent. Die rote Laterne hat RSC Anderlecht inne. Dieser Momentaufnahme wird Mister X nächste Woche Tore dagegensetzen. Einen Favoriten konnten die Buchmacher bisher nicht ausmachen. Erkennbar sind ledglich die angekratzten Reserven von Mechelen und Lüttich.


Cofidis Cup

Gruppe Jean-Marie Pfaff
Wie es sich für einen guten Torhüter gehört zeigten die Heimmannschaften der belgischen Gruppe mit ihren Hintermannschaften ihr ganzes Können. Lediglich US Hostert gelang es im abschließenden Spiel des ZATs bei Aufsteiger Lüttich ein Tor zu erzielen. Doch dies war nicht genug, die Mannschaft verlor mit 1:3. Alle weiteren Mannschaften konnten ihre Heimspiel siegreich bestreiten. Das einzige noch punktlose Team ist RSC Anderlecht. Ohne Heimspiel und gegen Spielfrei ist es wahrlich schwer Punkte einzufahren. Dies dürfte sich am 2. ZAT ändern, denn der Pokal ist bekanntlich eine lila Angelegenheit.

Gruppe Ralph Schon
In der luxemburgischen Gruppe mit immerhin zwei luxemburgischen Vereinen zeigt sich ein ähnliches Bild. Die Ausgangslage ist für die Mannschaften mit zwei Spielen am besten. Sowohl Mechelen als auch F91 Dudelange versuchte die Konkurrenz zu düpieren. Mechelen unterlag allerdings in Differdange, Dudelange in Brugge. So haben auch hier die ersten vier Mannschaften drei Punkte auf dem Konto, drei Punkte zurück ist KVC Westerlo, die jedoch sparsam und effizient den Auftakt meisterten. Den Anschluss sollte die Mannschaft von bender aber dennoch nicht zu früh verlieren, in zwei Wochen müssen dringend Punkte her.

Anmerkungen:
Die hohe Presseaktivität freut nicht nur den LL, sondern auch Mitspieler und das eigene Torkonto.
Die europäischen Wettbewerbe starten am Dienstag. Die EC-Qualifikation startet mit belgischen und luxemburgischen Teilnehmern. Bitte immer rechtezitig setzen, denn für die 5-Jahreswertung brauchen wir mal wieder ein Top-Ergebnis, um die Top 3 halten zu können.
Wir versuchen Torrausch stetig weiterzuentwickeln. Dafür will Speedy im sogenannten Wintercup einen neuen Modus ausprobieren. Wer Interesse hat meldet sich bitte im Forum bei ihm unter http://forum.torrausch.net/index.php/topic,3239.0.html oder schreibt mir eine Nachricht, ich werde das weiterleiten.
Allen eine erfolgreiche und gesunde Woche. Wir hören uns nächsten Montag.