Jupiler Pro League

Willkommen in Belgien/Luxemburg! Auf knapp ber 33.114km tummeln sich knapp 11,5 mio Menschen - und sie wissen was wichtig ist, denn sie haben eine Fuball-Liga! Und Torrausch selbstredend auch. Also, auf in die Anmeldung und schauen, ob in Belgien oder Luxemburg noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natrlich gibt es nicht nur Torrausch.net Belgien, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

+++Glecih 2 NMR+++Roeselare setzt sich ab+++Lige vor Abstieg

sf5078 fr Belgien am 23.03.2020, 19:44

Die Anmeldung fr die WM 2020 hat begonnen, sichert euch euren Wunschverein ber das Anmeldeportal. Im Pokal kommt es nchste Woche zu den Halbfinals. Hier der zehnte ZAT:

1. Platz (59/6) Ja wo soll man anfangen. Der perfekte ZAT wurde versucht, doch Dauerkonkurrent Hueweler machte dem KSV Roeselare einen Strich durch die Rechnung. Doch gerade der beeindruckende Sieg gegen Verfolger Brugge lsst erkennen, hier will jemand unbedingt die Meisterschaft. Znglein an der Waage knnen nur noch Zeit und Reserven sein, da man sich einen kleinen Vorsprung erarbeitet hat.

2. Platz (54/3) FC Differdange 03 als Gewinner des Spieltags zu bezeichnen ist eigentlich vermessen, dennoch klettern sie auf den begehrten zweiten Platz. Ein bitteres Heim 1:2 gegen Kollerpolers Jungs vermiest die Stimmung in Ddelingen gewaltig. Doch im anderen luxenburgischen Duell hatte man gegen Ddelingen dank des NMR die Nase vorn. Die Reserven sind von den Spitzenteams die besten. Reicht es endlich fr harry nach so vielen Rckschlgen fr den groen Wurf?

3. Platz (53/1) Die 0:6 Klatsche in Roeselare war eigentlich nicht zu erwarten, zu konstant spielt Club Brugge KV in letzter Zeit. Mit gerade mal einem Pnktchen aus drei Spielen hat man nun allerdings den Anschluss verloren. So spt am Ende die schlechteste Phase der Saison? Droht der Aufsteiger gar aus den EC-Rngen rauszufallen? Es gilt nochmal alle Krfte zu sammeln und an den richtigen Stellen einzusetzen.

4. Platz (49/3) Im Land der Rot-Gelb-Gestreiften lief es fr KAA Gent gar nicht rund, 0:1 -und das gleich zweimal gegen die schlechtesten Teams der Liga-Mechelen und Lige. Also wenn man ernsthaft um die Meisterschaft mitspielen will mssen die Indianer hier gewinnen. Auch im Heimspiel gegen Roeselare kann die Mannschaft nicht vollends berzeugen. Am Ende steht hier der einizge Dreier des ZATs. Zehn Punkte sind es auf die Spitze, hat man hier und heute Historisches verspielt?

5. Platz (43/7) Das Wort heranpirschen kann fr die letzten Spieltage aus dem Wortschatz des KVC Westerlo gestrichen werden. Das TK-Monster der Liga gewinnt beide Heimspiele mit 3:0 und bekommt von Ddelingen einen Punkt in der Fremde geschenkt. Also fast die optimale Ausbeute. Der Manager hat dem Trainer heute einen Zettel in den Stutzen gesteckt, er msse nicht sparen, denn durch Corona seien Transfers sowieso im Sommer nicht mglich. Fliegt das Konfetti also nchste Woche oder hamstern sie wie manche Leute Klopapier?

6. Platz (42/1) Beim Scotland Yard Spielen hat Mister X seinen Doppelzug verpasst. Anscheinend steckt er noch in der Londoner Underground fest. Sollten wir ihm sagen, dass seine Linie so schnell nicht weiter fhrt? Sein RSC Anderlecht hat gerademal zwei Gegentore an diesem ZAT kassiert, aber auch keines geschossen...so billig war Butter bei den Fischen noch nie. Aber der Mann ohne Fahrradkette begngt sich mit einem Punkt gegen Lttich. Das ist gelebte Solidaritt fr Absteiger.

7. Platz (38/7) Der Hamsterer der Liga ist und bleibt aber A.S. La Jeunesse d'Esch. Mit der klassichen Spartaktik versuchte man sich neun Punkte zu ergattern. 1-2-1...alle Gegner mehr oder weniger richtig eingeschtzt, nur im letzten Spiel hatte Lttich was dagegen, der perfekte ZAT ist dahin, der Anschluss an die europischen Pltze auch. Der Abstieg auch schon vergeben. Mehr solcher Auftritte in der neuen Saison und die Gegner werden wieder ungern in die luxemburgische Provinz fahren.

8. Platz (35/1) Mein lieber Scholli, eigentlich verehren die Fans den Trainer des F91 Dudelange. Dank seiner coolen Art, seines auergewhnlichen Trainings und vor allem seiner Feindseligkeit zu den Medien steht Bleibcool hoch im Kurs von F91. Doch nun werden erste Zweifel laut. Erreicht er die Mannschaft noch? Ist er in der Krise noch der Richtige? Atworten lie sein Team diese Woche auf dem Platz vermissen. Spielt so eine Mannschaft gegen den Trainer?

9. Platz (33/7) Einer der Lichtblicke zum Ende der Saison. KV Mechelen kommt immer besser in Fahrt, sie sind zum ersten Mal seit Jahren drei Spiele in Folge ohne Niederlage. Ist das der Weg zum Klassenerhalt?

10. Platz (31/5) Wo ist der Heiland? Eigentlich verlsst ein Team mit fnf Punkten aus drei Partien die Abstiegsrnge. Doch Standard de Lige schafft dies aufgrund der starken Leistung von Mechelen nicht. Es wird ein Kopf an Kopf Rennen um die Ligazugehrigkeit. Die Fans sehnen sich nach Erfolgs-und Skandaltrainer joni!


Europapokale
In der CL-Hauptrunde musste Westerlo leider als Letzter der Gruppe die Segel streichen. Dem FC Differdange erging es nur wenig besser, als Dritter ergatterten sie sich immerhin die Europa-League. Somit haben wir keinen Vertreter mehr in der CL. In der Hauptrunde der EL haben sich alle drei Mannschaften mit Bravour durchgesetzt. Im 1/16 Finale trifft der RSC Anderlecht als leichter Underdog auf Austria Salzburg, Differdange zunchst auswrts auf Pogon Szczecin, A.S. La Jeunesse d'Esch auf Schwalbe Freiburg und der KSV Roeselare trifft auf die Franzosen von St. Etienne. Viel Erfolg dabei!

+++Spielbetrieb wird fortgesetzt+++Keine Geisterspiele+++10*Z

sf5078 fr Belgien am 16.03.2020, 19:22

Die Anmeldung fr die WM 2020 hat begonnen, sichert euch euren Wunschverein ber das Anmeldeportal. Whrend der Pokal pausiert wurde in der Liga gespielt.

1. Platz (53/6) Zurck auf eins ist KSV Roeselare. Mit zwei gewonnenen Spielen ziehen sie am rgsten Konkurrenten vorbei. Gerade im Spiel gegen Altmeister bender und seinen KVC prsentierte sich das Team brenstark. Die Mannschaft scheint auch konditionell top in Form. Ein Fustapfen ist damit bereits gefllt.

2. Platz (52/3) Zwar liegt die Mannschaft von Club Brugge KV nur einen Punkt zurck, doch die Niederlagen an diesem Spieltag gegen Gent und Anderlecht tun doch sehr weh. Das Auswrts 4:2 kann wohl als letztes Zucken im Titelkampf gedeutet werden. Der Krfteverschlei nimmt von Spiel zu Spiel zu.

3. Platz (51/9) Zackig unterwegs ist FC Differdange 03. Nachdem die sechs Punkte am vergangenen ZAT der Vereinsfhrung zu wenig waren legte man harry die Schlinge um den Hals. Doch wer Mr. Tripoteur kennt wei, erst unter Druck luft er zu Hchstform auf. Neun Punkte aus drei Spielen, nur leicht zurck und die Reserven ordentlich...geht beim ewigen Zweiten mehr?

4. Platz (46/6) Zwischen der Spitze und dem Rest des Feldes liegt KAA Gent. Fr gewhnlich zieht man mit sechs Punkten an mindestens einem Konkurrenten vorbei, doch da die Top 3 gut vorgelegt haben verliert man sogar weiterhin Anschluss. Man bleibt also hinter den Erwartungen zurck...doch noch ist der Bronzerang nicht vergeben.

5. Platz (41/6) Zgig unterwegs war an diesem Spieltag auch RSC Anderlecht. Whrend der Busfahrer auf der Hinfahrt nach Brugge noch geblitzt wird, ereilt auch dem Team dort ein Blitzstart...jedoch zndeten sie selbst das Feuerwerk. Drei Minuten waren gespielt, da stand es zwei zu null. Da man nur noch ein Tor eingeschenkt bekam, gab es mal wieder den begehrten Auswrtsdreier. Den perfekten ZAT vermieste KAA Gent durch eine starke Vorstellung in Anderlecht.

6. Platz (36/6) Zumba...ja Sie lesen richtig, mit einer spontanen Zumba Einheit brachte Coach bender neuen Schwung zum KVC Westerlo. Dieser machte sich beim Heimsieg gegen Mechelen sofort bemerkbar. Endlich mal wieder ein souverner Auftritt. Beim knappen Heimerfolg gegen A.S. geriet man nmlich mal wieder, wie so oft in dieser Saison, ins Straucheln, brachte es ebenfalls neu in dieser Saison aber endlich mal ber die Zeit. ber die Partie gegen Gent schweigen wir an dieser Stelle.

7. Platz (34/3) Ziemlich bescheiden lief der Spieltag fr F91 Dudelange. Drei Spiele, ein Sieg...das ist zu wenig fr die coole Truppe. Beobachter fragen sich warum die Mannschaft auswrts so gnzlich ohne Zhne auftritt, mehr Mut htte sicherlich den ein oder anderen Punkt beschert. Fahrradketten hat Bleibcool allerdings genug.

8. Platz (31/3) Zamunda...Sehnsuchtsland des prinzen Kollerpoler. Die Saison verluft fr seinen A.S. La Jeunesse d'Esch mehr als schleppend. Immerhin konnte man die Punkteusbeute im Vergleich zum vergangenen Spieltag um 300% steigern. In Der Wirtschaft ein sehr gutes Resultat, bei Torrausch und fr dieses Kaliber eindeutig zu wenig.

9. Platz (26/3) Zwar holt KV Mechelen drei Punkte an diesem Spieltag, klettert um einen Platz...aber ein Freilos fr den Klassenerhalt ist das nicht. Der Verfolger ist dicht auf den Fersen.

10. Platz (26/0) Zappeduster wird es bei Standard de Lige. Der Effekt der Entlassung von joni ist schon wieder verpufft, sie schaffen es nicht einmal einen Punkt zu holen...rutschen gar ans Tabellenende. Desolate Auftritte in allen Mannschaftsteilen...whrend sich joni auf Mallorca die Sonne auf den Bauch scheinen lsst. Ein nahes Comeback ist ausgeschlossen, Covid 19 macht eine Rckkehr unmglich.

Posten vergeben+++joni im Dauerurlaub+++KO-Runde

sf5078 fr Belgien am 09.03.2020, 19:00

Bevor es losgeht. Die WM 2020 steht auf dem Programm. Wir brauchen noch eienn Nationaltrainer. Belgien wird von Greenhorn hueweler angefhrt. Luxemburg drfen nur Trainer von Mannsschaften aus dem Herzogtum bernehmen. Eine Woche ist noch Zeit.

1. Platz (49/6) Die Spieler von Club Brugge KV prsentieren sich weiterhin in guter Form. Das einzige Heimspiel wurde souvern gewonnen. Auswrts gab es endlich auch mal wieder 3 Punkte durch einen hartumgkmpften Sieg in Esch zu bejubeln. Kann der Aufsteiger auch Meister?

2. Platz (47/6) Zwei Punkte dahinter befindet sich Ex-Meister KSV Roeselare. Zwei 1:0 Heimspielsiege, die Mannschaft der Stunde in puncto Effizienz. Die Buchmacher sehen sie in Lauerstellung als Favorit auf die Meisterschaft.

3. Platz (42/6) Bereits sieben Punkte zurck liegt FC Differdange 03. Diesen Spieltag gewinnen sie wieder einen Platz durch, man beachte, ebenso zwei 1:0 Heimsiege. Umso rgerlicher, dass es mit demselben Tor-Ergebnis auswrts zumindest einen Punkt gegeben htte. Die Mannschaft muss mutiger werden.

4. Platz (40/3) Auf Rang vier rutscht KAA Gent. Man hinkt den eigenen Erwartungen damit um nur einen Platz hinterher und zeigte in dieser Saison bereits starke Spiele, den Nationaltrainer der roten Teufel sollte niemand unterschtzen.

5. Platz (35/4) Nun folgt ein kleiner Punktesprung zum Fnften der Meisterrunde. RSC Anderlecht gewinnt das einzige Heimspiel des ZATs wie alle anderen gefhlterweise auch mit 1:0. Auswrts in Mechelen fhrte das Team bereits mit vier Toren nach 45 Minuten. Doch dann der Einbruch, der Tabellenletzte gab sich nicht geschlagen, holte Tor um Tor zum 4:4 auf.

6. Platz (31/4) Es htte doch so gut werden knnen. Der Saisonstart verlief vielversprechend, doch momentan befindet sich F91 Dudelange im Formtief. Da sind vier Punkte aus nur einem Heimspiel doch etwas Balsam fr die Seele. In Esch gab es ein 3:3, zuhause wurde Gent aus dem Stadion gefegt (4:0).

7. Platz (30/4) Der noch amteirende Meister KVC Westerlo pirscht sich mit kleinen Schritten und einem noch greren Rest-TK an die Spitze heran. Auch wenn der Rckstand bereits beachtlich ist, sollte man bender noch nicht abschreiben. Noch konzentrieren sie sich zum Glck fr die Konkurrenz nur auf ihre Heimspiele, doch wie lange noch? rgerlich und unglcklich sicherlich die taktische Umstellung kurz vor Spielende, die den Ausgleich beschert.

8. Platz (28/1) Jetzt endlich kommt die Mannschaft der Stunde, die man eigentlich in der anderen Sphre der Tabelle erwartet hatte: A.S. La Jeunesse d'Esch. 3:3, 0:1 und 3:4 aus Sicht der Luxemburger sind die Ergebnisse der Woche. Der Trainer probiert alles aus, doch nichts frustet. Schenken tut dem jungen Mann in dieser Liga wirklich keiner was. Als ausgewiesener Pokalspezialist geht da vielleicht mehr.

9. Platz (26/4) Man knnte nun sagen, dass nach der Entlassung von joni in Lttich ein Vakuum entstanden ist. Doch durch die stetige Abstinenz wre es schlicht und weg gelogen. Die Entlassung durch die Vereinsfhrung war nur folgerichtig. Im Heimspiel von Standard de Lige zahlt sich das aus, plus einen Punkt in Westerlo machen immerhin vier Punkte an diesem ZAT.

10. Platz (23/4) KV Mechelen stellt an diesem Spieltag den Anschluss an Lttich her. Vier Punkte sind ein guter Zwischenspurt um die rote Laterne wieder loszuwerden. Im Gesprch um den Trainerposten ist kein geringerer als Ballermann-joni. Ob das nur eine Ente ist?


Cofidis Coup

Gruppe 1:
Roeselare lsst in Gruppe 1 alle am Regionalzug stehen. Der KSV prsentiert sich reif fr den groen Wurf, sie besteigen den ICE Richtung Finale. Doch nicht zu frh gefreut, denn da haben die anderen noch ein Wrtchen mitzureden. Dahinter folgt nmlich RSC Anderlecht auf Rang zwei. Punktleich-und Torgleich mit Mechelen erreichen sie das Halbfianle dank eines mehr geschossenen Tores. Mechelen ist somit raus, genau wie der amtierende Sieger aus Esch. Die Aufholjagd kam zu spt. Abgeschlagen dagegen Lttich.
Gruppe 2:
Wer sind also die Gegner? KAA Gent gewinnt die zweite Gruppe mit einem negativen Torverhltnis, so eng ging es hier zu. Als Zweiter belohnt sich Club Brugge fr seine starken Auftritte. Sie sind zwar punktgleich mit dem Dritten aus Ddelingen weisen jedoch ein positives Torverhltnis auf. Welch eine spannende Kiste. Fr KVC und FC gab es dieses Mal nichts zu holen. Sie scheiden ebenso aus.

>Europapokale
Der FC Differdange 03 dominierts eine Quali Gruppe nach Belieben. Sie ziehen mit 13 Punkten in die Hauptrunde ein. Dort treffen sie auf Dundee, Huddersfield und Luzern. Es kommt wohl zu einigen britischen Wochen. Der Meister KVC Westerlo steigt in Gruppe 7 ins Geschehen ein, ihre Gegner sind Kreata, ManU und Belchatw.
In den PlayOffs zur EuropaLeague konnten sich alle Teams unserer Liga durchsetzen. Bravo! RSC Anderlecht trifft in seiner Gruppe auf Doxa Drama, Belgrad und Insbruck. KSV Roeselare bekommt es mit Kilkenny, Granada und Wohlen zu tun. A.S. La Jeunesse d'Esch trifft auf FC Nordsjlland, den MSV Duisburg und Bastia. Alles interessante Gegner. Weiter so mit den fantastischen Erfolgen.

Ho, Ho, ho

sf5078 fr Belgien am 02.03.2020, 19:12

Die wirklich schlimmen Themen dieses Spieltags erspare ich mir. Dafr gibt es ja folgenden Text:

Fr Pommes187 luft es einfach nur rund. Da ndert auch der fabrizierte NMR im Pokal nichts dran. Denn man fhrt sowohl Pokalgruppe als auch Liga an- Mannschaft der Stunde.

In Roeselare hingegen spukt wohl das Rasengespenst. So wurde der Trainer in der Liga vertrieben, war berraschend im Pokal am Spielfeldrand. Fhrung verzockt, doch im Pokal fhrt man ebenfalls die Gruppe an.

Ja wir haben ihn unseren ersten Nationaltrainer, es ist hueweler, der fr Belgien an den Start geht. Er setzte sich knapp gegen die Konkurrenz durch. In Pokal und Liga ist noch alles drin. Wer macht nun Teamchef in Luxemburg?

Differdang ist die letzte Mannschaft in Schlagdistanz zur Spitze, dennoch verlieren sie ebenfalls einen Platz. Im Pokal muss der Vizemeister und Pokalvize ebenfalls noch zwei Pltze gut machen.

Gut Ding will Weile haben, das denkt sich der RSC. Sie gewinnen wertvolle Punkte in der Liga. Im Pokal ist man auch auf Tuchfhlung mit den KO Pltzen.

Die Mannschaft die klingt wie der neue Ferrari von Michael Schumacher darf sich ebenfalls als Gewinner des Spieltags bezeichnen. Sie klettern drei Pltze und sind in der Pokalgruppe noch in Schlagdistanz.

Ja Moin, diese Saison versucht man in Esch wirklich alles, doch Belohnung kriegt man nur selten. Der Pokalsieger rutscht wieder zurck ins Nirvana der Liga. Im Pokal zumindest drfte die Messe noch nicht gelesen sein.

Schlimmer geht nimmer? -Doch- schon mal beim Meister in Westerlo nachgefragt. Bedeutungslosigkeit ist kein Ausdrucl fr das Starensemble. Folgt der Aderlass?

Normal, oder besser nach irgendwelchen Standards verluft bei joni diese Saison wirklich rein gar nichts. So oft wie man in Mallorca weilt sollte man vielleicht mall bei RCD oder Baleares nach einem Posten fragen.

Die Konstante der Liga ist am Tabellenende zu finden. Der KV gibt nun wirklich auch nicht allzuviel um die Laterne wieder loszuwerden.

EC-Update:
CL Quali 2. Runde-Differdange fhrt locker flockig die Gruppe an. Super Leistung, weiter so!
EL-PlayOffs: Anderlecht in Gruppe 3 noch ber dem Strich. Die Daumen sind gedrckt. KSV Roeselare in Gruppe vier auf Position 2 mit 9 Punkten, das sieht gut aus! In Gruppe 5 ist Jeunesse d'Esch noch zwei Pltze im Hintertreffe, es wird schwierig aber nicht unmglich.
Eine Runde zuvor hat sich als einziger Teilnehmer unserer Nationen bisher joni sang und klanglos ohne Tor verabschiedet. Es heit also weiter Punkte sammeln.

Nationaltrainer gesucht+++Nullnummern+++Rckkehrer

sf5078 fr Belgien am 24.02.2020, 23:29

Bevor es losgeht. Die WM 2020 steht auf dem Programm. Wir brauchen einen Nationaltrainer. Bewerbungen und Vorschlge werden ab sofort per Mail, Zeitung oder Forum entgegen genommen. Fr Luxemburg gibt es bereits einen Bewerber. Wie ich erfahren habe drfen wir auch den belgischen Nationaltrainer stellen.

1. Platz (40/6) KSV Roeselare behauptet die Spitze. Acht Tore in drei Spielen kann sich durchaus sehen lassen. Auswrts ist sogar ein Dreier dabei. Der Vorsprung bleibt stabil.

2. Platz (37/7) Nachdem perfekten letzten ZAT kratzt auch auch an diesem Wochenende wieder dran, doch ausgerechnet im letzten Spiel zuhause gegen Lige reicht es nur zum 3:3 fr Club Brugge KV.

3. Platz (30/6) Der Vorjahresvizemeister und Pokalsieger pirscht sich nach oben. Zwei Auswrtssiege bei einer Heimniederlage muten etwas kurios an, ist aber effektiv und lernt das frchten, unser FC Differdange 03.

4. Platz (30/3) Ein Heimspiel ein Sieg, so das magere Ergebnis der erfolgsverwhnten Indianer des KAA Gent. Man verliert einen Platz, bleibt aber im Rennen um Europa vorne dabei.

5. Platz (24/6) A.S. La Jeunesse d'Esch gewinnt einen Platz bei zwei gewonnenen Spielen. Besonders rgerlich wohl die 3:4 Heimniederlage gegen die 03er. Die Achterbahnfahrt scheint aber zumindest gestoppt.

6. Platz (23/6) Auch hier gibt es eine Verbesserung in der Tabelle. KVC Westerlo gewinnt beide Heimspiele mit 1:0 und zeigt sich meisterlich effektiv. Doch wann durschaut die Konkurrenz die Setzweise?

7. Platz (22/6) Der letzte aber auch grte Gewinner des Spieltags. RSC Anderlecht gibt seine rote Laterne ab und versucht ans Mittelfeld der Liga anzuklopfen. Heimsiege gegen F91 und KVC bereichern das Punktekonto um sechs.

8. Platz (22/1) Da ist er wieder. Unmittelbar nach Ankunft am Ltticher Flughafen entschuldigt sich der in Verruf gekommene Startrainer. Er bereitet seine Mannschaft jedoch bescheiden vor Standard de Lige. Nur ein Punkt aus drei Spielen. Wie lange ist er noch tragbar?

9. Platz (21/0) Der nchste leidgeplagte Verein der Liga. Vorwrfe kann man weder Trainer noch Spielern des F91 Dudelange machen. Doch null Punkte aus drei Spielen ist viel zu wenig.

10. Platz (16/0) Und da tut sich zum ersten Mal eine Lcke auf zwischen dem Abstiegsplatz und dem Rest. Null Punkte des Aufsteigers KV Mechelen an diesem ZAT, der Klassenerhalt rckt in weite Ferne.


Cofidis Coup
Halbzeit im Pokal, 3/5 sind gespielt, der ein oder andere steht mit dem Rcken zur Wand.

Auch im EC gab es das erste Ausscheiden. Dann mssen die anderen wohl in die Bresche springen.

Anderlecht erholt+++joni erneut auf Malle gesichtet+++Buchstabensalat+++Bewegung

sf5078 fr Belgien am 17.02.2020, 20:22

Bevor es losgeht. Die WM 2020 steht auf dem Programm. Wir brauchen einen Nationaltrainer. Bewerbungen und Vorschlge werden ab sofort per Mail, Zeitung oder Forum entgegen genommen. Wahrscheinlich drfen wir nur einen fr eines unserer beiden Lnder benennen, ich finde es heraus.

1. Platz (34/4) Ja man glaubt es kaum, aber KSV Roeselare kann doch noch verlieren und lsst wichtige Punkte in der Saisonmitte liegen. Die Chancenauswertung im Heimspiel wurde schlagartig besser. Auswrts zeigt man sich in Dudelange angriffslustig, es gibt allerdings nichts zu holen. In Lttich dafr umso mehr, ein geschenkter Punkt. Ein Buchstabe wird brigens nicht reichen, Wrter mssen es sein.

2. Platz (30/9) Mein lieber Schwan, der nchste Newbie der nach der Krone greifen will. Durch den perfekten ZAT schliet man auf, rckt vor und baut Druck auf den Erstplatzierten auf.Weiter so: Club Brugge KV!

3. Platz (27/3) Das Kriegsbeil war an diesem ZAT nicht ausgegraben. KAA Gent geht trotz enormer Auswrtsanstrengungen zweimal knapp baden und auch im Heimspiel fehlt es an Durchschlagskraft, dennoch gewinnen sie 1:0. Geben sie sich geschlagen?

4. Platz (24/6) FC Differdange 03 gewinnt beide Heimspiele, mal mit mehr, mal mit weniger Gegenwehr. Sie behalten ihren Platz hinter der Spitze. Zum groen Marsch blt man noch nicht...noch nicht.

5. Platz (21/6) Die Luxemburger befinden sich in einem kleinen Formhoch, gewinnen an diesem Wochenende zwei Spiele. Auswrts in Gent bleibt F91 Dudelange hinter den Erwartungen der vielen mitgereisten Fans zurck und verliert knapp.

6. Platz (18/6) Auf und nieder im wieder. In Fachkreisen wird gemunkelt, dass diese Achterbahn der Gefhle bei A.S. La Jeunesse d'Esch zwar nicht der Plan des Trainers ist, der eigentlich immer fr konstant gute Leistungen stand. So auch dieses Wochenende mit sechs Punkten aus zwei Heimspielen.

7. Platz (18/1) Einen Punkt gewonnen, zwei Pltze verloren. Whrend sich joni in El Arenal (Insider berichten im Borat-Anzug) sonnt, taumelt sein Verein Standard de Lige der Bedeutungslosigkeit entgegen. Der Punkt war definitiv mehr Glck als Verstand, so kann sich in Zukunft jedes Team was gegen NMR Knig (2) joni ausrechnen.

8. Platz (17/3) Auch hier ein Wechselbad der Gefhle, die Titelverteidigung scheint endgltig ad acta gelegt. KVC Westerlo gewinnt gegen Jonis Mnner deutlich, auswrts gelingt es allerdings erneut nicht einmal ein Tor zu schieen. Die Realitt heit Nirvana der Liga.

9. Platz (16/3) Ein Trainer muss her, zu oft zeigt sich das Team uninspiriert und undiszipliniert. Fast jede Woche kmpfen sie mit Gelb-oder Rotsperren. Ein Wunder, dass dabei trotzdem drei Punkte fr KV Mechelen rausspringen und man noch ber dem Strich steht.

10. Platz (16/3) Zurck aus dem Urlaub, akklimatisiert jedoch noch nicht. RSC Anderlecht gewinnt immerhin ein Heimspiel, whrend man das zweite knapp verliert gibt es auswrts erneut eine deftige Schlappe.


Cofidis Coup
Zunchst als Erinnerung nochmal zwei wesentliche Fakten. Zum einen wird und kann man gegen das Team Spielfrei kein (=0!!!) Tore gesetzt bzw. gesetzt werden, das Team ist nur fr den Computer, weil er sonst Spielplanprobleme hat. Zum anderen ziehen nur die ersten beiden jeder Gruppe ins Halbfinale ein, anders als es angezeigt wird. Die Regeln findet ihr auch im Forum!
Nun zum Geschft:

Gruppe 1:
Es kam zu etwas Bewegung in der Tabelle. Anderlecht verliert Platz eins. Roeselare und Mechelen setzen sich vor die Mnner in Lila. Roeselare profitierte dabei vom NMR Standards. Wenig verwunderlich, dass diese auf den letzten Platz abgerutscht sind. Davor liegt nmlich auch der Titelverteidiger aus Esch.
Gruppe 2:
Club Brugge kann sich hier ezwas absetzen, der Einzug in die nchste Runde gilt als sicher. Dahinter kmpfen Differdange und Gent punktgleich um den begehrten zweiten Platz. Wiederum drei Punkte zurck ist F91, die jedoch sogar noch drei Punkte vor dem Meister KVC liegen. Ein Desaster fr die Star-Truppe.

Sabine schockt Anderlecht und Rasengespenst die ganze Liga

sf5078 fr Belgien am 10.02.2020, 20:27

1. Platz (30/9) Eine Erdung war ganz und gar nicht notwendig. Rasengespenst erreicht sein Team und treibt es Woche fr Woche zu Hchstleistungen. Man ist nun seit vier Spieltagen ungeschlagen, neun Punkte aus drei Spielen, mehr geht nicht, dazu noch effektiv, erst zwei Saisonniederlagen. Die Buchmacher sehen KSV Roeselare als Anwrter Nr. auf die Meisterschaft.

2. Platz (25/6) KAA Gent verteidigt den zweiten Platz, zwei Heimspielsiege reichen dafr. Auswrts mehr Mut,dann entkommt der Top-Favorit auch nicht. Dennoch eine super Leistung.

3. Platz (21/6) Ein Heimspiel ein Sieg, aber der 1:4 Auswrtserfolg in Mechelen tut dem Team sehr gut. Der Aufsteiger zeigt erneut seine Klasse und setzt sich in der Spitzegruppe fest, kann der Aufsteiger Club Brugge KV die Sensation schaffen?

4. Platz (18/3) FC Differdange 03 kann ebenso seinen Platz behaupten und sagen der Saisonstart verluft hier, bei einem der Favoriten mehr oder minder nach Plan. Drei Punkte bei nur einem Heimspiel sind fr die 03er im Rahmen. Jetzt muss versucht werden Anschluss an die Spitze herzustellen.

5. Platz (17/7) Standard de Lige prsentiert sich erholt, joni hat die Zgel wieder fest in der Hand und es herrscht ein gnzlich neuer Zug in Lttich. Jonis Jungs sind die Gewinner der Woche, sie klettern dank ihrer Heimsiege und dem geschenkten Auswrtspunkt in Anderlecht.

6. Platz (15/3) Bleibcool zeigt sich weiterhin konstant und will vermutlich dennoch mehr. Denn mehr steckt sicherlich auch in F91 Dudelange, sie gewinnen ihr Heimspiel, bleiben auswrts ohne Punkte. Kann so der groe Wurf gelingen?

7. Platz (14/9) Krise in Westerlo? Als alle dachten beim KVC Westerlo und Meistertrainer bender gehen die Lichter aus reien sich Trainer und Mannschaft am Riemen, holen drei Siege aus drei Spielen, klettern drei Pltze und geben so die rote Laterne ab. Wird der vermasselte Saisonstart am Ende die Titelverteidigung kosten?

8. Platz (13/1) Sabine fegt die Mnner des RSC Anderlecht weg, zumindest sind sie bei keinem Ligaspiel anzutreffen. Umso gkcklicher kann man sein, dass es zuhause immerhin einen Punkt zu feiern gibt. Mister X wird nchste Woche zurck erwartet.

9. Platz (13/6) Verlierer des Spieltags ist KV Mechelen, sie verlieren zwei Spiele knapp, das Dritte deutlich und demnach ben sie ganze vier Pltze ein. Ein neuer Trainer wrde ihnen gut zu Gesicht stehen.

10. Platz (12/0) Schlusslicht, das ist diese Saison leider nichts Neues fr A.S. La Jeunesse d'Esch, sie rutschen drei Pltze ab an das Ende des Tableau. Auswrts in Lttich knapp verloren, zuhause gegen Roeselare knapp verloren, und auch im dritten Spiel eine Niederlage. Die Mannschaft schien auf dem Weg aus dem Tief, nun der erneute Rckschlag. Aufstehen und Kmpfen.

Cofidis Coup
Zunchst als Erinnerung nochmal zwei wesentliche Fakten. Zum einen wird und kann man gegen das Team Spielfrei kein (=0!!!) Tore gesetzt bzw. gesetzt werden, das Team ist nur fr den Computer, weil er sonst Spielplanprobleme hat. Zum anderen ziehen nur die ersten beiden jeder Gruppe ins Halbfinale ein, anders als es angezeigt wird. Die Regeln findet ihr auch im Forum!
Nun zum Geschft:

Gruppe 1:
Der RSC Anderlecht marschiert mit dem perfekten Pokalzat vorweg, schade dass man diese Leistung nicht auf die Liga ummnzen konnte. Die ersten Verfolger sind KV Mechelen und KSV Roeselare, die mit jeweils drei Punkten ebenso gut gestartet sind. Den Anschluss nicht verlieren gilt es an den kommenden Spieltagen fr den Pokalsoieger aus Esch und Lttich, die noch mit null Punkten dastehen.

Gruppe 2:
hnliches Bild hier, die Gruppe wird angefhrt von Club Brugge, der perfekte Pokalzat bedeutet momentan den Platz an der Sonne. Dahinter folgen F91 Dudelange und KAA Gent mit jeweils einem Sieg. Und auch in dieser Gruppe gibt es mit KVC Westerlo und dem Pokalfinalisten des letzten Jahres FC Differdange 03 noch zwei Teams gnzlich ohne Punkte.

Wer schreibt der bleibt+++Servus joni+++Umsturz und Krisen

sf5078 fr Belgien am 03.02.2020, 18:59

In Schule, Uni oder Beruf - Protokoll fhren ist sicherlich keine Arbeit, wo alle "hier" schreien. Doch literarische Ergsse zahlen sich in Belgien und Luxemburg aus. Trainer joni kehrt von seinem verlngerten Mallorca Urlaub zurck und manch einer drfte sich gehrig in den Allerwertesten beien. Los geht's.

1. Platz (21/6) Und tglich grt das Murmeltier, KSV Roeselare verteidigt die Tabellenfhrung. Zwei 3:0 Siege zuhause gegen Westerlo und Mechelen ergeben sechs starke Punkte. Auswrts im Spitzenspiel gegen Verfolger Gent zeigt man sich erneut zahnlos, mehr ist aber momentan auch nicht ntig. Zuhause ist man eine Macht, noch nicht mal ein Gegentor gab es bisher. Im Stadion wurden bereits schchtern Plakate mit der Meisterschale hochgehalten. Jetzt muss Rasengespenst seine Jungs erst einmal erden.

2. Platz (19/6) Ja moin, hueweler und sein KAA Gent treten ebenfalls den Beweis an, dass sich Aktivitt in der Zeitung auszahlt. Gegen den Tabellenfhrer sparte man Krner und geann trotzdem mit 1:0, mit demselben Resultat fertigte man den Meister aus Westerlo ab, welch eine Kampfansage. Jonis Comeback auf der Bank kam fr hueweler wohl berraschend, denn Lttich vermieste dem KAA den perfekten ZAT (4:2). Oben dranbleiben oder nach unten absichern...was ist der Fahrplan.

3. Platz (15/6) Als wre es nicht schon ausreichend sensationell mit der "neuen" Doppelspitze reiht sich unmittelabr dahinter der nchste Neue ein, Pommes187 und sein Club Brugge KV lehren den Etablierten das Frchten. 4:5!!! in Ddelingen, welch ein Nschen, 4:0 gegen Differdange - luxemburgische Verein sind wohl das Speizialgebiet vom Pommes Schranke. Weltklasse. Doch da kommt einer der arivierten Oldies als Spielverderber auf, es ist schon wieder Standard, somit klettert der Gewinner des Spieltags nur vier Pltze, fnf waren drin;)

4. Platz (15/6) FC Differdange 03, wir haben es bereits gehrt, verliert zwar gegen Brugge, doch die beiden Heimspiele wurden mehr oder minder gewohnt souvern gewonnen, 3:2 gegen Mechelen, 4:0 gegen Esch. Zwar verliert man einen Platz, doch aufgrund der Reserven kann harry optimistisch nach oben schielen.

5. Platz (13/3) Das trainerlose Team des KV Mechelen schlgt sich weiterhin bravurs. Die Auswrtsattacke in Differdange wurde nicht belohnt, dch zuhause konnte man den angriffsfreudigen joni niederringen, whrend man danach gegen Roeselare alt aussah. Nchste Woche mit zwei Heimspielen, genau zur rechten Zeit.

6. Platz (12/3) Zu F91 Dudelange ist eigentlich alles gesagt, im besten Spiel der bisherigen Saison unterliegt man denkbar knapp in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Verteidiger Knaldo, der zuvor einen lupenreinen Hattrick erzielt hatte und die Torjgerliste anfhrt. Psycholgisch angeknockt trat man die Fahrt hinber nach Esch an, zeigte sich hier jedoch noch verunsichert und ging mit 0:3 baden. Im abschlieenden Spiel gegen Anderlecht zeigte man sich erneut offensivstark und schenkte dem Gegner vier Buden ein, hinten stand die null und so ging es doch vershnlich ins Wochenende.

7. Platz (12/3) Krise in Esch. Der mehrmalige Meister und Pokalsieger steckt im Schlamassel. Erreicht Trainer Kollerpoler sein Team noch? Die Mannschaft rutscht in historisch tiefe Bereiche des Tableau, oh du schne A.S. La Jeunesse d'Esch. Einen Nichtangriffspakt gibt es in der Liga bei den Oldies zumindest nicht, in jedem Spiel treten die Mnner auf als wre es der entscheidende Spieltag fr die Meisterschaft. Jedoch zogen auch sie den krzeren, man lag nach 23 minuten mit 0:5 in und gegen Anderlecht zurck, man kmpfte sich mhsam heran, Anderlecht rettete den Vorsprung nach dem Anschluss in der 75. Minute jedoch ber die Zeit. Der Rest ist schnell erzhlt, 3:0 zuhause gegen F91 und ei 0:4 auswrts in Differdange.

8. Platz (12/6) Der RSC Anderlecht gewinnt das zweite besagte Spiel der Saison, und auch beim KVC Westerlo trat man berzeugend auf, man gewinnt 1:4. Zu diesen sechs Punkten gesellen sich keine Weiteren mehr, denn in Ddelingen wurde man mit vier Gegentoren abgewatscht...der perfekte ZAT dahin, Anschluss nach oben immerhin hergestellt.

9. Platz (10/6) Da isser wieder, joni, gut gebrunt und mit einem Grinsen bis ber beide Ohren, steht er an der Seitenlinie seines Standard de Lige. 4:2 Sieg daheim gegen Gent, auswrts eine knappe 3:4 Niederlage gegen Westerlo und am letzten Spieltag Spielverderber in Brugge. Sechs Punkte bedeuten den Anschluss an das Mittelfeld und die Abgabe der roten Laterne. Die Zeitungen munkeln jedoch bei l'tur gibts gute Last-Minute-Angebote...

10. Platz (5/0) Nach drei ZATs hat es sich der KVC Westerlo bequem gemacht- am unteren Ende der Tabelle. Man bedenke, das ist der aktuelle Meister. Sie prsentieren sich erneut nicht sattelfest, 0:3 in Roeselare, 0:1 in Gent, zuhause 1:4 gegen Anderlecht - der schlechteste Spieltag unter bender ist damit perfekt und die rote Laterne mehr als verdient. In allen drei Spielen gab es "bender raus" Rufe , der Trainer steht mit dem Rcken zur Wand. Zu angekndigten PKs erscheint er nicht, wie lange toleriert der Vorstand das noch?

Ablenkungsmanver+++Adiletten+++Abstinenz

sf5078 fr Belgien am 27.01.2020, 19:48


Liebe Freunde der gepflegten Fuballunterhaltung, die beste Liga des Torrausch Universums geht in die zweite Runde. Leider mit einem NMR, aber auch mit einem neuen Pokalmodus. Schickt eure Juristen zu den angebotenen Fortbildungen, es wird notwendig sein um in die nchste Runde einzuziehen. Bis dahin ist aber noch Zeit, daher konzentrieren wir uns diese Woche auf die Liga. los geht's:


1. Platz (15/9) Was fr ein Einstieg in die noch junge Saison. Nach ZAT 2 bernimmt Rasengespenst mit seinem KSV Roeselare die Tabellenfhrung. Man knpft an die glorreichen alten Zeiten an, medial wirkt man uerst souvern. Die Frage ist nur wer das Team aufhalten kann. Sie gewinnen 1:0 gegen Dudelange und 5:0 gegen Standard. Zuhaue ist man eine Macht. Auswrts zeigt man sich allerdings nicht minder couragiert und wird belohnt, der 2:1 Auswrtssieg beim FC macht den perfekten ZAT perfekt.
2. Platz (12/6) Auf Platz zwei folgt ein weiterer Neuling der Liga, hueweler zeigt auch an diesem ZAT sein ganzes Knnen und der KAA Gent belegt somit Rang 2. Ein episches Spiel war das Heimspiel gegen Anderlecht, wo man erst in den letzten fnf Minuten aus einem 2:4 Rckstand einen 5:4 Sieg machte, das Stadion stand Kopf, die Spieler lagen sich in den Armen und die Fans konnten ihren Augen nicht trauen. Im Auswrtsspiel in Luxemburg (Ddelingen)konnte man jedoch nicht an die starke Leistung anknpfen und ging mit 0:4 baden. Im abschlieenden Heimspiel gab es dan einen dieses Mal wenig spektakulren 1:0 Sieg gegen den FC, sechs Punkte. Die Neuen snd die besten.
3. Platz (10/6) Den Bronzerang hat das trainerlos gefhrte Team des KV Mechelen inne. Kopflos agierte man jedoch nicht, sie gewannen zuhause gegen Esch (1:0) und Dudelange (3:2). Auswrts konnte man keine Nadelstiche setzen. Sollte doch gelacht sein, wenn hier alsbald kein Neuer einsteigt.
4. Platz (9/6) F91 Dudelange strzt vom Platz an der Sonne ins Mittelfeld der Liga. Besagte Niederlagen gegen Roeselare und Mechelen haben eben jene vorbeiziehen lassen. Beim 4:0 Heimerfolg zeigte die Mannschaft zu was sie in der Lage ist. Es gilt nun den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren, hier ist Trainer Bleibcool gefordert.
5. Platz (9/6) Einen gewaltigen Sprung nach oben macht der Serienpokalsieger A.S. La Jeunesse d'Esch, sie pirschen sich im Eiltempo an die Spitze heran. Knnen sie diese nchste Woche erstmals bernehmen und den Neulingen zeigen wo der Hammer hngt? Das verlorene Auswrtsspiel in Mechelen tat nicht sonderlich weh, denn die Mannschaft prsentierte sich bereits in aufsteigender Form und verlor nur knapp. So konnte im Heimspiel der zweite (3:0 gg. Brugge) und im zweiten Auswrtsspiel (4:1 gegen Westerlo)der dritte Sieg der Saison eingefahren werden. Die Formkurve zeigt demnach steil nach oben. Der Sieg gegen den Meister macht Mut.
6. Platz (9/3) Einen Platz verloren hat der FC Differdange 03. Whrend bungsleiter Harrytripoteur im ersten Spiel auf den Gstetrainer zum Handshake wartete demontierte sein Team das Team aus Lttich (4:0). Den Schwung konnten die Schmalspurpunktesammler der 03er jedoch nicht mitnehmen und so gab es teils unglckliche, weil knappe Niederlage gegen Gent und Roeselare mit gerade mal einem Tor. Aber harry wre nicht harry wrde er nicht schon am Plan fr ZAT 3 tftelen.
7. Platz (9/3) Von zwei auf sieben geht es fr die Mnner des Club Brugge KV. Sie verloren deutlich in Esch und knapp gegen Westerlo und als man schon am Stuhl des Trainers sgen wollte, da sprang unverhofft ein Sieg gegen den RSC Anderlecht vor heimischer Kulisse raus. Die treuen Fans wollen nun in der Fremde aber auch mal Pnktchen sehen, auch wenn die besagten Gegner an diesem Spieltag sicherlich nicht gerade als grozgig in ihren Stadien bekannt sind. Erneut fest im Stuhl drfte Pommes einmal die Schranke runterlassen, sodass ab sofort mehr Zhlbares dahinter liegen bleibt.
8. Platz (6/3) Die Lilanen vom RSC Anderlecht belegen erneut Platz acht. Die Fans spotten schon man habe sich ein Abo fr diesen unbedeutenden Platz zugelegt. Hervorzuheben ist hier die bie bittere Auswrtsniederlage gegen den Tabellenzweiten aus Gent, das hat Krner gekostet, doch gab es auch einen Knacks fr die Psyche? Nein, denn im folgenden Heimspiel lie man dem KV Mechelen keinerlei Chance und fuhr ungefhrdete drei Punkte ein. Gegen Brugge schien dann aber etwas die Luft raus, man musste der hohen offensiven Gangart der vorangegangenen Spiele etwas Tribut zollen und verlor denkbar knapp in der Fremde bei Brugge. Es gilt das Gespielte zu verarbeiten und wieder anzugreifen, an Mut mangelt es nicht.
9. Platz (5/4) Man glaubt es kaum, aber der KVC Westerlo ist einer der Gewinner des Spieltages, der Meister gibt die rote Laterne ab und klettert um einen Platz. Dies hat man dem knappen 1:0 Heimsieg gegen Brugge sowie dem unerwarteten 0:0 im Auswrtsspiel gegen Lttich zu verdanken. Vollkommen von den Socken waren benders Mannen als die Truppe von joni erneut in Badelatschen auftrat, Torchancen waren Mangelware, denn durch die Lcher wurden unansehnliche Blicke auf die Fe der Truppe von Standard zum Ablenkungsmver schlechthin. Einen Punkt gewonnen oder zwei verloren, das muss uns nun der Meistertrainer verraten.
10. Platz (4/1) Was soll man dazu sagen, der Adiletten Skandal von Standard de Lige geht in die nchste Runde. Dennoch muss man zugeben, dass durch dieses auf den ersten Blick taktisch ungeschickte Manver auch ein Punkt gewonnen wurde. Gegen Differdange und Roeselare musste man in ebenjenen Schuhen hinterherlaufen und war hoffnungslos unterlegen. Es wird Zeit, dass Trainer joni seine Jungs aus dem Malle Modus herausholt und ihnen die Tugenden von Standard vermittelt: Schwei, Trnen und Blut!

Von Neulingen, berraschungen und echten Luxenburgern

sf5078 fr Belgien am 20.01.2020, 19:39

Liebe Freunde der gepflegten Fuballunterhaltung, die beste Liga des Torrausch Universums ist gestartet. Alle Mannschaften haben es rechtzeitig aus der Winterpause geschafft, einige standen jedoch noch mit Adiletten auf dem Rasen. Einige Teams haben sich neue aufgestellt und weder Meister bender noch Pokalsieger Kollerpoler wurden gesichtet. Wer kommt am besten aus den Startlchern, schauen wir doch direkt mal nach.

1. Platz (6 Punkte) Schwupp, und da purzelt F91 Dudelange an die Tabellenspitze. Sie gewinnen beide Heimspiele, berzeugen hierbei vor allem Offensiv. Auswrts lsst man sich im innerluxemburgischen Duell auf keinerlei Spielchen ein, schade, der perfekte ZAT war zum Greifen nahe. Dennoch ein hervorragender Saisonstart von Trainer Bleibcool. Da lockt der ganz groe Wurf dieses Jahr, ist das Team bereit?
2. Platz (6 Punkte) Der neueste Neuzugang der Liga. Club Brugge KV, den Meisten wohl als FC Brgge bekannt, strmt nur zwei Tage nach Amtsantritt auf den Silberrang der Liga. Pommes187 scheint sich schnell eingelebt zu haben, Startschwierigkeiten Fehlanzeige fr den Mann ber den niemand etwas wei. Der NoName der Liga gewinnt seine Heimspiele gegen Roeselare und Mechelen jeweils zu null, vorne fllt auch die ein oder andere Murmel rein. Auswrts gegen die Indianer zeigt man sich zahnlos und verliert knapp mit 0:1- Mut muss eben doch gelernt sein.
3. Platz (6 Punkte) Somit sind wir auch schon beim nchsten Neuzugang der Liga, Hueweler, ein Luxemburger, der mit dem KAA Gent einen belgischen Verein trainiert. Da fragten die Kritiker sich zunchst, kann das gut gehen? Und ob, der Coach stellt sein Team an den ersten drei Spieltagen prima ein. Whrend im ersten Spiel auswrts noch Ladehemmung herrschte sorgte man mit besagtem 1:0 bei Brugge und einer starken Auswrtsvorstellung beim Pokalsieger aus Esch fr lange Gesichter beim erfolgsverwhnte Team aus Luxemburg. Der Trainer will an seine glorreichen Zeiten bei den Lwen anknpfen, schaun mer mal.
4. Platz (6 Punkte) Weiter gehts mit einem Team, welches bereits glorreiche Zeiten vor nicht allzulanger Zeit hier hatte, der CL-Halbfinalist und Ex-Meister KSV Roeselare. International noch interimsmig vom LL betreut, zeigt auch der Nachfolger des Meistertrainers Rasengespenst, dass man sich durchaus vor ihm frchten muss. Taktische Meisterleistungenen gegen etablierte Trainer aus Esch(H) und Anderlecht(A) (1:0 und 3:4)zeigen, dass hier jemand and die glorreiche Vergangenheit anknpfen will. Ist dies der erste Schritt einer Wachablsung im belgisch/luxemburgischen Fuball? Denn somit sind alle drei Neulinge in der Spitzengruppe vertreten, welch eine Bereicherung.
5. Platz (6 Punkte) Kommen wir nun zu den Etablierten, die wahrscheinlich etwas verdutzt aus der Wsche schauen, so starke Einstiege haben auch sie nicht erwartet. Das beste Team aus besagtem Kreis ist der Vizemeister FC Differdange 03 mit ihrem Coach harry tripoteur. Sie sind sparsam unterwegs, in Manier eines Eichhrnchens sammeln sie mit gerade mal zwei geschossenen Toren sechs Punkte und liegen nur Aufgrund des schlechteren Torverhltnis hinter dem Rest. Auswrts hamstert man nicht, bei solch einer Effizienz aber auch nicht ntig. Kann dies endlich der Durchbruch von harry werden, er will den nchsten Meistertitel.
6. Platz (4 Punkte) Das einzige trainerlose Team, der KV Mechelen, letztes Jahr souvern in der Liga geblieben, startet gewohnt souvern. Sie gewinnen ihr Heimspiel ohne Gegenwehr und holen auswrts beim Meister einen Punkt. Dieser unerwartet starke Auftritt beim berteam der vergangenen Saison drfte vielleicht einen neuen Trainer ansplen und die Liga vollmachen. Solange wird der Zuffi aber erstmal den Rest von euch rgern.
7. Platz (3 Punkte) In Lttich gehen die Uhren anders. Erster Sieltag beim Pokalsieger, die Fans trauen ihren Augen nicht. In Adiletten laufen die Spieler auf den Rasen, es scheint als seien sie gerade mit dem Charterflieger aus Mallorca eingetroffen. Saisonvorbereitung Pustekuchen. Etwas rutschig ging es bei Dauerregen in Luxemburg in Adiletten zur Sache, so rieben sich die Zuschauer doch ein wenig die Augen als die Adiletten Truppe zur Pause mit 2:0 in Front lag, Fritz Walter Wetter, Adiletten und Lttich das passt wohl. Umso rgerlicher, dass der Regen nach der Pause aufhrte, das Team von A.S. die Schraubstollen auspackte und den Gsten drei Geschenke machte. Im zweiten Spiel erschienen die Gelb-Roten, man munkelt sie feiern immer noch den EC Einzug, zumindest in Sportkleidung mit entsprechendem Schuhwerk. Da war widerum Anderlecht nicht gut vorbereitet und Standard de Lige feierte den erste Saisonsieg. Gegen den Tabellenfhrer aus Ddelingen veruschten jonis Mannen alles, doch leider ohne Erfolg. Ob sie sich nchste Woche ausgeschlafener prsentieren?
8. Platz (3 Punkte) Die Lilanen vom RSC Anderlecht folgen mit drei Punkten Rckstand auf die Spitze. Whrend man im ersten Heimspiel souvern agiert (3:0), bekommt man in Lttich keinen Punkt geschenkt und als dann zumindest der Anschluss an die Spitze in greifbarer Nhe war kommmt das Rasengespenst und klaut die doch so sehr eingeplanten drei Punkte in der heimischen Arena. Der erste Rckschlag, doch in der Vergangenheit hat man bewiesen damit umgehen zu knnen.
9. Platz (3 Punkte) Der Pokalsieger A.S. La Jeunesse d'Esch prsentiert sich, hnlich wie vergangene Saison, in einem desolaten Zustand. Mannschaft und Verantwortlichen streben jhrlich nach dem Maximum, nichts geringeres als das Double muss endlich her und whrend man sich zu einer echten Pokalmannschaft entwickelt hat bleibt in der Liga llzu oft nur das Nachsehen. Auch zuahsuse beim Saisonauftakt gegen Lttich (3:2) hatte mann lange Probleme (siehe oben). Da keine weiteren punkte dazu kommen kann man bereits konstatieren, dass der Trainer angknockt ist. Erfolgserlebnisse mssen dringend her. Der KV soll bereits Kontakt zu Trainer Kollerpoler aufgenommen haben, doch trennt er sich freiwillig von seiner groen Liebe?
10. Platz (1 Punkt) Das erste Schlusslicht der Saison bildet der Meister, der KVC Westerlo. Ein desastrser Start fr das Starensemble, welches vergangene Saison noch in allen Mannschaftsteilen berzeugen konnte. Auswrtsklatsche gegen Ddelingen (1:4), zuhause ein mageres 3:3 gegen Mechelen und die knappe Auswrtsniederlage beim Vizemeister (0:1). Krise ist wohl das Wort fr den Verein, den die Buchmacher doch wieder als Favorit auf die Liga-Krone gesehen haben. Nun stehen die Quoten eindeutig, ist Meistertrainer bender der Erste der entlassen wird?! Das wre das Ende einer ra.