Jupiler Pro League

Willkommen in Belgien/Luxemburg! Auf knapp ber 33.114km tummeln sich knapp 11,5 mio Menschen - und sie wissen was wichtig ist, denn sie haben eine Fuball-Liga! Und Torrausch selbstredend auch. Also, auf in die Anmeldung und schauen, ob in Belgien oder Luxemburg noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natrlich gibt es nicht nur Torrausch.net Belgien, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

+++So spannend war es noch nie+++berragende Taktik von Mister X+++Vorentscheidungen+++Neue EC-Platzverteilung+++

sf5078 fr Belgien am 10.08.2020, 19:53

Jupiler Pro League

1. Platz (62/6) Letzte Woche fiel noch das Wort Vorentscheidung. Doch FC Differdange stapelt gewohnt tief und arbeitet mit seinem Vize-Namen. 0:7 Klatsche gegen Gent, das war ein denkbar schlechter Start in die Woche. Im Heimspiel folgte ein ungefhrdeter Erfolg ber Anderlecht und im letzten Spiel auswrts bei Roeselare fhrte das Team von harry lange mit 2:4, kurz vor knapp packte man noch eine Bude drauf, Endstand 2:5. Bedeutet dies die Meisterschaft?

2. Platz (58/9) Nix Vorentscheidung, denn einer den bisher niemand auf dem Zettel hatte pirscht sich heran. KV Mechelen spielt in dieser Woche den perfekten ZAT. Alle Spiele werden 3.0 gewonnen, Gegenwehr sieht anders aus. Vor Ehrfurcht erstarrt sind die Gegner des KV. Dreimal Meister war er schon, folgt der nchste Streich?! Die Reserven sind besser als die der Konkurrenz. Vier Punkte sind aufzuholen, dafr haben sie aber auch ein Heimspiel mehr als der FC. Der nchste perfekte oder zumindest annhernd perfekte ZAT muss her.

3. Platz (57/6) Damit hatte beim KVC Westerlo niemand gerechnet. Anstatt den Angriff auf den Primus einzuluten verliert das Team einen Rang und ist nicht mehr der groe Verfolger, auch wenn er bestimmt noch ein Ass im rmel hat. Diese Woche wurden die Heimspiele gegen Brugge und Rodange trotz Gegemwehr gewonnen. Auswrts in Dudelange hatte man keine Chance. Brisant vor allem das nchste Spiel gegen berholer Mechelen. Wenn sich hier zwei streiten freut sich bekanntlich das Team aus Differdange. Was riskieren beide in diesem Spiel? Diese Frage stellt sich auch im abschlieenden Spiel der Saison gegen Gent, denn das ist der Underdog mit unendlich Munition fr den Endsieg.

4. Platz (56/6) Der eine hat vier Punkte Rckstand, der andere fnf Punkte, ja und KAA Gent hat sogar sechs Punkte Rckstand auf die Spitze. Auenseiter sind sie zwar immernoch, doch gerade wenn die ersten beiden Verfolger sich die Punkte nehmen knnte die berraschende Stunde des KAA gent schlagen. Vom LL zu unrecht frh abgeschrieben, stehen sie nun da wie Phnix aus der Asche. Mit Kalkl fertigen sie den designierten Meister mit 7:0 ab. Diese Leistung kann zwar nicht mehr besttigt werden, doch nach dem 0:4 in Brugge raffte sich das Team nochmal auf und rang F91 Dudelange mit einem Tor nieder. Riesige Reserven, allerdings nur noch ein Heimspiel, dafr zwei packende direkte Duelle gegen Mechelen und Westerlo. Ich brech ab.

5. Platz (50/6) Mister Europa will seinen RSC Anderlecht auch direkt ins internationale Geschft zurckfhren. Eine Achterbahn-Fahrt der Saisongefhle, geile ZATs wechseln sich ab mit unterirdischen Ergebnissen. Und diese Woche? Solide mag man sagen, die Heimspiele werden gewonnen gegen die beiden Schlusslichter und Zuffis unserer Liga, das schafft auch nicht jeder. In Differdange geht man jedoch baden, was bei diesen Temperaturen auch nicht die schlechteste Idee ist. Fr das Finale gilt es den Vorsprung zu halten, die wenigen brigen schsse knnen aber noch zum Verhngnis werden.

6. Platz (48/6) Bisher zog der Sechste der Liga meist ber die Pokalregelung in den EC ein. So ist es auch in der Tabelle farbig hinterlegt. Aufgrund der guten Auftritte unserer Teams auf europischem Parkett zeiht bereits in der kommenden Saison der Sechstplatzierte in die Quali zum EC ein. Momentan hlt diesen Rang F91 Dudelange, die ihre Heimspiele gegen Esch und Westerlo gewinnen. Nur in Mechelen sah Bleibcool gar nicht gelassen aus. Die Mannschaft scheint konditionell jedoch in guter Verfassung, es wird nach oben geschielt.

7. Platz (41/3) Wenn der Pokalsieger bereits europisch qualifiziert ist, rckt der 7. der Liga nach. Der Glckliche ist Stand heute FC Rodange 91. Im direkten Duell um den letzten EC-Platz mit Esch gewinnt Malle-joni knapp mit 1:0. Gegen Mechelen, wohlgemerkt zuhause versteckte sich die Mannschaft wie eine Maus im eigenen Loch, die Fans verlieen bereits nach der ersten Halbzeit das Stadion, eine blamable Heimvorstellung (0:3). In Westerlo beim Meisterschaftsanwrter war das Team wie ausgewechselt und spielte den KVC teilweise an die Wand, doch eklatante Abwehrschwchena aufgrund des hohen Engagements zu Beginn musste am Ende Tribut gezollt werden (2:3). Es gilt die wenigen Reserven clever einzusetzen, um sich vor A.S. behaupten zu knnen.

8. Platz (40/3) Denn auch wenn die Saison von A.S. La Jeunessse d'Esch bisher eher verkorkst war, so kann man sie dank der neuen europischen Startplatzverteilung noch retten. Die Reserven sind da, der Rckstand betrgt lediglich ein Punkte. Da es aber noch gegen Titelfavoriten geht scheinen die Aufgaben schwerer als gedacht. Vielleicht spuckt Kollerpoler ja hier noch jemandem gehrig in die Suppe. An diesem Spieltag gabe es lediglich einen Heimerfolg ber Roeselare, sodass man zwar rechnerisch sogar noch absteigen knnte. Es wird doch nicht mit dem Teufel zugehen in Luxemburg?

9. Platz (35/3) Platztausch auf den Rang, der berechtigt auch nchste Saison in der Jupiler Pro League zu spielen. Club Brugge KV sieht in der Fremde schlecht aus (zwei Spiele-zwei Niedrlagen), doch immerhin zuhause konnte Gent geschlagen werden. Somit ist man zwar punktgleich mit dem Letzten, doch das Torverhltnis ist um 1 Tor besser. Das wird spannend.

10. Platz (35/0) Wenn einer steigt, fllt der andere in der Tabelle. Steigt KSV Roeselare, Meister und CL-Achtelfinalist, unmittelbar ab. Die Kondition ist gut, aber einsetzen muss man sie eben auch. Es kommt am 34. Spieltag zum Showdown in Brugge.


Europapokale
FC Differdange wird ein einer starken CL-Hauptrundengruppe immerhin Dritter und rettet sich in die Finalrunde des EC. Hier trifft das Team auf Partizan Belgrad. Der zweite CL-Teilnehmer KSV Rieselare verlsst sich auf das positive TV und zieht ins Achtelfinale des Wettbewerbs ein, es geht nun gegen Cracovia Krakw. Der einzige scheidende Teilnehmer unserer Nationen ist KAA Gent, die trotz groem Kampf in Hauptrundengruppe 2 des EC nicht ber Rang drei hinauskamen. Zwei kuriose Unenschieden kosten am Ende das sicher geglaubte Weiterkommen unseren Nationaltrainers von Belgien. In Gruppe 5 witterten einige bereits Spielabsprachen, doch ein taktisches Meisterstck kann niemand leugnen, Glckwunsch X. Er trifft in der Runde der letzten 32 auf Amkar Perm. In Gruppe 7 schaffte es Club Brugge ber die Heimspiele in den KO-Modus, es geht jetzt gegen SC Bastia. In Gruppe 10 lief bender mit KVC Westerlo einem ordentlichen Rckstand hinterher, doch auch hier setzte sich Qualitt und Taktik durch. Zwei Siege zum Abschluss gegen Chelsea und Nordsjlland reichten frs Weiterkommen, dank des besseren Torverhltnisses. Nchster Gegner ist Kilkenny FC. Groartige Leistungen meine Herren, weiter so. So spielen vielleicht demnchst alle unsere Teams international ;-)

+++Einer ist clever+++Entscheidet der Zufall die Meisterschaft+++Ein Team schmckt bereits den Rathausbalkon- doch wofr?+++

sf5078 fr Belgien am 03.08.2020, 19:06

Jupiler Pro League

1. Platz (56/6) Weiterhin Spitzenreiter bleibt FC Differdange. Im luxemburgischen Duell mit Aufsteiger Rodange behielt man mit 3:1 die Oberhand. Nun galt es auswrts bei KV Mechelen nachzulegen, doch das Spiel der egentlich so berzeugenden Jungspunde des FC lahmte gewaltig, am Ende kassierte das Team eine unntige 0:1 Niederlage und verpasste somit den Vorsprung auf den Verfolger auszubauen, ganz abzusehen von der Mglichkeit des perfekten ZAT. Denn im letzten Spiel trafen die beiden Meisterschaftsanwrter in Differdange aufeinander. Das Spiel war einseitig. Die Hausherren fegten Westerlo moz 6:0 vom Platz. Die Vorentscheidung im Titelrennen?

2. Platz (51/6) Die Reserven des KVC Westerlo sind bereits mchtig geschmolzen und so wurde der taktische Berater konsultiert, wie diese bestmglich einzusetzen sind. Am Ende hie es: Nicht kleckern, sonder klotzen!. Erstes Opfer der ausgegebenen Devise war bereits im ersten Spiel RSC Anderlecht, der kVC gewann in der Fremde mit 5:6. Sah man in den Lilanen einen erntzunehmenden Gegner um die Meisterschaft? In der zweiten Runden traf der Ex-Meister den amtierenden Meister. Berherzigt trat man auf und berzeugte das heimische Publikum beim famosen 5:3. Im letzten Spiel des ZAT also der Show-Down. Entweder den Rckstand auf harry verringern oder Ambitionen begraben. Lange hatte der Kopf geraucht, am Ende entschied man sich die Resthoffnung am Leben zu erhalten, indem man das Spiel mit 0:6 herschenkte, an diesem Tag war der FC eine Nummer zu gro.

3. Platz (50/6) Ntig hat er es momentan nicht, denn auch ohne die Schreiberei luft es fr hueweler. KAA Gent springt wieder auf Rang drei. Taktisch clever eingestellt hat der Luxemburger sein Team bei A.S.. Die Hausherren wogen sich lange in Sicherheit, dann die entscheidenden Einwechslungen des Trainers und Schwupps war das Spiel gedreht, am Ende hie es 3:4 fr Gent. Im Heimspiel konnte die Mannschaft unmittelbar nachlegen. Anderlecht wurde zwar schmeichelhaft mit 1:0 besiegt, doch der vormals Tchtige muss eben auch mal Glck haben. Die Krnung sollte am letzten Spieltag geschenen, der Sprung auf Position zwei. Doch beim antierenden Meister hatte man mit 3:0 das Nachsehen. Interessant sind die kommenden Paarungen fr Gent, denn whrend es bereits im nchsten Spiel gegen harry geht, kann man am allerletzten Spieltag im direkten Duell auch noch an bender vorbeiziehen.

4. Platz (49/6) Da die Teams vor KV Mechelen bereits im Gleischschritt marschiert sind schloss sich Daniels mannschaft an. Zunchst gab es noch eine wenig bedeutende Auswrtsschlappe gegen den kSV. Darauf folgte ein 1:0 Sieg beim Tabellenfhrer und am Ende dpierte Daniel obendrein EC-Teilnehmer Club Brugge in deren Stadion mit 2:4. Magere zwei Punkte Rckstand auf den Cl-Quali Platz sind Ansporn genug um das gute Comeback abzurunden. das direkte Duell mit bender folgt am 34. Spieltag, bis dahin gilt es die Ausgangslage weiterhin gut zu gestalten.

5. Platz (45/6) Wohl nicht mehr zu den gefhrlichen verfolgern von harry zhlt F91 Dudelange, sie weisen bereits 12 Punkte Rckstand auf die Spitze auf. In Brugge versuchte Trainer Bleibcool sein team auf Sieg einzustellen, die Mannschaft setzte dies gut um, doch nach der anscheinend krftezehrenden Corona-Comeback-Vorbereitung ging ihnen die Puste aus, am Ende verloren sie mit 4:2. Im Heimspiel erwartete der Trainer eine reaktion seines Teams auf den schwachen vorangegangenen Auftritt. Zum Leidwesen des Teams aus Esch berzeugte die Mannschaft nicht nur die Fans, sondern auch den Trainer (4:0). Im letzten Spiel der Woche ging es gegen Jonis Rodange. Nach einigem Hin-und Her im Derby stand am Ende ein knapper 3.2 Heimerfolg zu Buche. Richtet Bleibcool den Blick nach oben oder versucht er den Rang abzusichern?

6. Platz (44/0) Denn der RSC Anderlecht schielt ebenfalls auf den letzten offiziellen EC-Platz. Lange rangierte man in eben jenen Sphren, doch nach drei Spielen ohne Punkte richtet sich der Blick von Mister X von hinten auf die begehrten Pltze. Schmerzhaft war v.a. die Heimniederlage gegen Westerlo (5:6), gegen Gent war die Mannschaft so verunsichert, dass sie nicht einmal aufs Tor schossen (0:1). Gegen Esch zeigte sich die Mannschaft zwar in aufsteigender Form, doch die Niederlage konnten sie auch dieses Mal nicht verhindern. Es gilt schnellstmglich den Schalter umzulegen, sonst verspielt man eine gut geglaubte Ausgangslage.

7. Platz (38/3) Platz sechs wrde Hoffnungen schren international zu spielen, wenn der Pokalsieger bereits europisch qualifiziert ist. Doch der Abstand fr FC Rodange 91 zu Anderlecht ist bereits riesig. Zwar konnten an diesem Wochenende drei Punkte gutgemacht werden (1:0 Heimsieg gegen Brugge), doch die Niederlagen gegen den FC (1:3) und F91 (2:3) heien sicherlich nichts Gutes fr die anstehenden finalen Saisonpartien. Die zu Saisonbeginn vorhandenen Vorherrschaft im Groherzogtum hat man and ie Konkurrenz abgeben mssen. Dennoch bleibt hervorzuheben, dass sich das Team als Aufsteiger sehr gut schlgt. Mit dem Abstieg hat man diese Saison hoffentlich nichts mehr zu tun- das wre ein Erfolg fr den Dorfverein.

8. Platz (37/3) Ex-Meister, Ex-Pokalsieger, Enfant terrible in Europa- Kollerpoler und sein A.S. La Jeunessse d'Esch ist momentan weit entfernt von den glorreichen Zeiten alter Tage. Die bittere Heimniederlage gegen Gent ist ein Beweis fr die aktuell triste Saison des ehemals besten luxemburger Klubs in der Jupiler Pro League. Im Duell gegen F91 war man bereits nher am Punktgewinn dran, ging am Ende jedoch leer aus. Gegen Anderlecht gab es dann wenigstens wieder den erhofften Dreier. Sodas der Vorsprung auf den Abgrund zumindest fr den Moment gehalten werden kann. Platz sieben wre sicherlich ein vershnlicher Ausgang fr eine absolut verkorkste Saison.

9. Platz (35/3) Weiterhin ohne Trainer unterwegs ist unser erster EC-Teilnehmer Club Brugge KV. Immerhin einen Dreier konnte das Team bejubeln, so bleibt man weiterhin drei Punkte vor dem direkten Abstiegsplatz. Am 34. Spieltag kommt es zu direkten Duell mit ...

10. Platz (32/6) ...KSV Roeselare um den Abstiegsplatz, davon gehen die Buchmacher aus. An diesem Wochenende verringerte der zuffi den Rckstand aufs rettende Ufer auf drei Punkte. Dabei wurde der perfekte ZAT nur knapp verfehlt (5:3 in Westerlo). Die Siege gegen Mechelen und Gent geben Auftrieb fr den Rest der Saison. Kann der Meister den Absturz noch verhindern?

Cofidis Coup Die Halbfinals

Alle Halbfinalspiele waren einzeln betrachtet wenig spannend, denn in jedem Spiel konnte das Heimteam das Spiel souvern gewinnen. Betrachtet man die Ergebnisse allerdings in Addition, so sieht man das beide Finalisten sich nur hauchdnn durchgesetzt haben. Im ersten Duell, welches rein luxemburgisch war, duellierten sich Differdange und Dudelange. Im Hinspiel siegte der FC mit 2:0. Im Rckspiel stand es schnell 3:0 fr F91, die Mnner von harry liefen an, probierten Freistossvarianten, Hacke, Spitze, eins, zwei, drei...doch der Ball fr das ach so wichtige Auswrtstor ging nicht ber die Linie. Dafr brachen die Heimfans in Dudelange in pure Extase aus, endlich ist ein Titel zum Greifen nahe. Doch wer steht F91 im Weg? Im nchsten Halbfinalen lautete die Paarung Interim Skoweger mit KSV Roeselare gegen KVC Westerlo und Trainer bender. Die zwei letzten Meister unseres Landes. Eine Partie auf Augenhhe. Auch hier nutzte Westerlo zunchst den Heimvorteil und gewann 6:0, im Rckspiel musste also ein Kraftakt des KSV her. Die Mannschaft von Skoweger begann gut und schnell, fhrte bereits nach 45 Minuten mit 4:0. Doch nach der Pause fiel nur noch ein Tor, benders Team parkte den Mannschaftsbus und freut sich demnach ber den knappen Einzug ins Finale. Hier gilt der KVC als groer Favorit. Die Mannschaft hat einen Lauf, sie knnen sich nur noch selbst im Wege stehen. Wird es der zweite Pokalerfolg von bender oder der erste von Bleibcool. In zwei Wochen steigt das Finale in Brssel.

Europapokale
Die Champions-League Hauptrunde neigt sich dem Ende zu. Die KO-Finalisten wollen ermittelt werden, dabei spielen zwei belgische Vertreter entscheidende Rollen. In Gruppe 2 hat Differdange momentan noch drei Punkte Rckstand auf das Weiterkommen in der CL. Zum Abschluss der Runde erwartet das Team Spiele gegen Huddersfield und Krasnodar, ein Dreier ist wohl zu wenig fr die CL, fr die Finalrunde des EC knnte dies reichen. Oder geht harry aufs Ganze, wir werden es bald wissen. Nur unwesentlich besser sieht es beim vom LL gesteuerten KSV Roeselare aus. Momentan Position drei, aber zumindest ein gutes Torverhltnis. Ein europisches berwintern sollte drins ein. Wichtig wre, dass zumindest einer in der CL-Endrunde Punkte fr unsere Lnder sammelt. In der EL-Hauptrunde mischen unsere restlichen vier Teams mit. In Gruppe 2 gab es bisher nur Heimsiege, Gent liegt hier nach Torverhltnis noch unter dem Strich. Es geht zum Abschluss gegen Tottenham und Bastia. Ein Sieg in England wre nett. In Gruppe 5 gleiches Bild, nur dieses Mal liegt unser Vertreter RSC Anderlecht noch ber dem Strich, halten mein lieber Mister X. Es geht gegen Krakow und Alkmaar. Gruppe 7 gewohntes Bild, mitten im Getmmel: Club Brugge, sie begegnen noch den Finn Harps und Tarragona. Eine andere Ausgangslage hat KVC Wetserlo, allerdings nicht gerade die Beste. Die beiden Erstplatzierten haben sieben Punkte, whrend die Teams dahinter nur vier haben, darunter eben auch unser KVC. Zwei Wunder gegen Chelsea und Nordsjlland wren angebracht.


Harry setzt sich ab+++Holt bender den Cup?+++Was geht im EC?

sf5078 fr Belgien am 21.07.2020, 17:16

Liga
Trainer harry tripoteur setzte sich an diesem Spieltag mit seinem FC Differdange 03 ab. Der Vorsprung auf den ersten Verfolger betrgt bereits fnf Punkte. Klingt komfortabel, doch angesichts der bescheidenen Reserven knnte es erneut eng zu gehen. So kennt man es in Luxemburg, kann der ewige Zweite nun zum Champion werden. Da drfte Verfolger bender mit dem KVC Westerlo doch einiges dagegen haben. Bei der letzten Meisterschaft des KVC war der rgste Konkurrent ebenfalls der FC. Beide Trainer schenken sich nichts. Am nchsten ZAT (30. Spieltag) kommt es zum direkten Duell der Favoriten auf den Titel. Gibt es eine Vorentscheidung. Das Duell findet in Luxemburg statt, vielleicht ein Vorteil fr Auenseiter 03. Auf den besten Tabellenplatz seit langem ist Mister X mit dem RSC Anderlecht vorgerckt. Die Mannschaft prsentiert sich in starker Verfassung, an diesem ZAT gab es drei Siege in Serie, das macht nun schon fnf gewonnene Spiele am Stck. Bravo. Auf Position vier rangiert Hueweler mit KAA Gent. Weder mit Worten noch mit seiner Setzweise wei er in den vergangenen Wochen zu berzeugen. Erneut verliert der selbsternannte Titelaspirant einen Platz. Besonders schmerzhaft war an diesem Spieltag die Niederlage gegen Malle-Joni, 1:2 zuhause...auch wenn die Reserven Gutes verheien, so gilt es die Mannschaft in der Trainingswoche fr den Endspurt hei zu machen. KV Mechelen liegt nur zwei Punkte hinter der Champions League, das drfte Mut geben. In diesem engen Rennen um einen der heiesten Pltze der Liga setzt man weiterhin auf die eigene Heimstrke. Den eigentlich undankbaren sechsten Platz nimmt zurzeit F91 Dudelange mit Legende Bleibcool ein. Zwar berechtigt dieser Platz noch nicht fr die Teilnahme an den europischen Elitewettbewerben, doch sollte der Pokalsieger bereits europisch spielen rckt ebenjener Platz nach. Daher lautet die Devise halten oder eben selbst den Pokal gewinnen. Auf diesen Platz will Aufsteiger Rodange auch gerne klettern, der Rckstand ist zwar klein, aber die Reserven eben auch. Wurde hier zuviel in Sangria investiert? Kollerpoler mit A.S. La Jeunesse d'Esch ist fr Ligaleiter sf5078 eigentlich vor jeder Saison einer der Aspiranten auf den Titel, doch dieses Mal wird der Ligaleiter enttuscht. Die Mannschaft spielt oft nicht schlecht, agiert dabei aber glcklos. An diesem Wochenende konnte das Heimspiel gewonnen werden, die Auswrtsattacken verpufften allerdings. Den Sprung ber den Strich hinegegen hat endlich mal wieder der noch amtierende Meister KSV Roeselare geschafft. Momentan punktgleich, aber besseres Torverhltnis als der direkte Konkurrent Club Brugge KV. Am 34. Spieltag kommt es zum Showdown zwischen diesen beiden Teams.

Pokal
Das wohl strkste Duell in den Viertelfinals lieferten sich A.S. La Jeunsse d'Esch und KVC Westerlo. In Summe schiet benders Team ein Tor mehr und sichert sich so den Einzug ins Halbfinale. Bei den Reserven drfte Kollerpoler das doch sehr jucken. Er wird im neuen Jahr wieder angreifen. Im zweiten Duell setzte sich F91 als klarer Underdog berraschend beim Titeltrger RSC Anderlecht durch, am Ende war das eine in der Fremde erzielte Tor mehr entscheidend. Damit ist einer der Favoriten eliminiert. Im dritten Spiel setzte sich Skoveger als Interims Pokal Trainer des KSV Roeselare deutlich gegen die auch bei den Buchmachern als schlechter eingestuften Mnnern aus Gent durch. In der letzten Begegnung wurde der nchste Favorit gestrzt. Daniels KV Mechelen zog mit 8:10 Toren bei FC Differdange 03 den Krzeren. Harry hat das Double weiter vor Augen. Die Halbfinals wurden danach gelost und spannenderweise treffen die vermeintlichen Favoriten Westerlo und Roeselare bereits im ersten Halbfinale aufeinander, whrend im innerluxemburgischen Duell zwischen Differdange und Dudelange der zweite Finalist ausgespielt wird.

Europapokale
In der Champions League Hauptrundengruppe 2 hat sich FC Differdange 03 an die Spitze gesetzt. Alle Teams gewannen ihr Heimspiel. In Gruppe 7 befindert sich der KVC Roeselare nach dem Heimspielsieg gegen Boavista auf Position 2. In der Europa-League Gruppe 2 gelang Gent ein Heimsieg ber Tottenham, das bedeutet Rang 3 fr den Moment. In Gruppe 5 gelangen ebenfalls allen Teams ein Heimsieg, so auch unserem RSC Anderlecht, was widerum Rang 2 bedeutet. Genauso erging es auch Club Brugge KV in Gruppe 7. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Spieltag bleibt KVC Westerlo, die ihr Heimspiel gegen Nordsjlland verloren und auch auswrts nichts mitnehmen konnten, sie bilden das Schlusslicht in ihrer Gruppe.

+++Ruhe+++Malle-Joni+++Zeitung

sf5078 fr Belgien am 06.07.2020, 19:03

Jupiler Pro League

So lsst es sich leben an der Tabellenspitze. Mr.Heimspiel, harry tripoteur mit seinem FC Differdange 03 reitet von Sieg zu Sieg, zumindest zuhause. An diesem Wochenende hatten Gent und Roeselare das Nachsehen. Doch auch auswrts prsentierte sich das Team bisher stark, vor dem Spieltag bestes Auswrtsteam. Diesen Sonntag in Anderlecht gab es nix zu holen. Dennoch weiterhin die Tabellenfhrung.

Nadelstiche setzen das ist das Ziel von Altmeister bender mit seinem KVC Westerlo. Nachdem man letzte Saison den Anschluss an die Spitze frh verlor hat man sich in der Hinrunde dieses Mal nicht ausgeruht und dennoch die Favoritenrolle anderen zugeschoben. Das einzige Heimspiel an diesem ZAT wurde souvern bei F91 gewonnen und auswrts ergatterte man drei Punkte in Brugge. Nicht zu vernachlssigen auch das billige Unentschieden gegen NMR-Team Rodange. Beit sich hier die Ratte in den Schwanz oder ist der Nager mit der Beute zufrieden?

Keine Schmerzen- so ist bekanntermaen das Motto der Mnner aus Gent. Doch der Schreiberling, Nationaltrainer und Titelanwrter verliert langsam den Faden aus den Augen. Auswrtsklatsche gegen den Tabellenfhrer, so wird das nix mit dem groen Wurf. Immerhin das eine Heimspiel konnte gewonnen werden. Im abschlieenden Spiel sah das Team von Hueweler wieder alt aus. KAA Gent spielt konstant unkonstant- wenigstens etwas.

Eine taktische Meisterleistung an diesem ZAT fabrizierte Daniels KV Mechelen. Nur ein Heimspiel, das sicher nach Hause gebracht wurde und auswrts gezeigt wo der Hammer hngt. In Esch drfte man sich umso mehr rgern, das Duell der alten Haudegen geht in dieser Runde an Daniel. Im innerluxemburgischen Duell bei F91 sah das Team leider kein Land, so ist der groe Wurf- die Meisterschaft- weiterhin nur vier Punkte entfernt.

An diesem Wochenende ist eine Lcke zwischen den groen Vier und dem Peleton entstanden. Whrend die Mnner in den bunten Trikots vorwegfahren fhrt Mister X mit seiner Pokal-Trikot das Hauptfeld der Liga an. Ein Heimsieg, ebenso wie ein Auswrtssieg machen ihn zu einem der Gewinner des Spieltags, die Leistungen gegen Differdange und Brugge machen Mut. Das Team will in den kommenden Spielen den Rckstand auf die Fanta4 verringern, um vielleicht noch ans Trchen der Champions-League zu klopfen.

Vorne ein Luxemburger und nun ab Platz 6 folgt der Rest der Rasselbande. Angefhrt wird diese von F91 Dudelange mit seinem Erfolgstrainer Bleibcool. Zwei bereits erwhnte klare Heimsiege gegen Mechelen und Gent (jeweils 4:0) lassen das Team vom europischen Wettbewerb trumen. Auswrts bleibt man bei mageren drei Punkten stehen. Wann kann der Fluch in der Fremde gebrochen werden?

Die Bulette des luxemburgischen Burgers bildet NMR-Team FC Rodange 91 mit Trainer joni. In dieser Saison zeigte sich der Coach bisher als zuverlssiger Setzer beim Aufsteiger und fhrte ihn zwischendurch auch mal an die Spitze. Doch der erneut eingeschoebene Mallorca-Urlaub bekommt dem Team nicht, es but 4,5 TK ein und verliert beide Auswrtsspiele mehr oder weniger sang und klanglos. Immerhin ein Punkte konnte zuhause gehalten werden- zum Leidwesen von bender.

Fr den Ligaleiter eigentlich jede Saison einer der Favoriten auf die Meisterschaft. A.S. La Jeunesse d'Esch wird momentan fast wchentlich von den gegnerischen Trainern ausgeguckt. Vielleicht sollten sie die Zune um das Trainingsgelnde endlich hher ziehen sowie alle kreisenden Drohnen abschieen. Der einzige Erfolg an diesem Wochenende bleibt der frhe und ungefhrdete Erfolg bei FC Rodange 91. In der Fremde verliert das Team denkbar knapp (0:1 gegen den KSV) und im letzten Heimspiel coachte Daniel seinen alten Freund eiskalt aus.

Club Brugge verteidgt den begehrten letzten Platz vor der Abstiegszone. Wobei verteidigen das falsche Wort ist, sie verlieren alle drei Spiele...die Trainer haben die Finessen des KV erkannt und legen die Schwachstellen offen. Der Vorsprung auf Roeselare schwindet, denn...

Der Meister KSV Roeselare gewinnt beide Heimspiele und schliet somit nahezu komplett zu Platz neun auf. Abschreiben sollte man das Team nicht. Das wird hoffentlich auch die CL-Gruppenphase zeigen.

Europapokale
FC Differdange ist gut in die CL-Quali 2. Runde gestartet. Ein Heimsieg und eine knappe Auswrtsniederlage bedeuten Stand heute Rang zwei mit den besten Reserven der Gruppe. Gruppe 1 der Play-Offs zur Euro-League war langweilig. Alle Teams gewannen ihr Heimspiel, so auch unser KVC Westerlo. Die nchste Runde kann die Vorentscheidung bringen. In Gruppe zwei ein nahezu hnliches Bild, niemand konnte sich entscheidend absetzen und auch Mister X ging auf Nummer sicher bei seinem Heimerfolg. In Gruppe vier gab es zwei erfolgreiche Auswrtsattacken, zum Glck nicht gegen unseren Vertreter Gent, sie gewinnen ihr Heimspiel, deren Auswrtsangriff wiederum wird allerdings nicht belohnt. Der letzte belgische Vertreter wird von unserem LL betreut, dabei konzentrierte sich dieser auf das Heimspiel-welches siegreich gestaltet werden konnte. Alles in allem also ein solider Start unserer Vertreter.

+++Aus und vorbei+++Geburtstag+++Zahlenspielereien+++

sf5078 fr Belgien am 23.06.2020, 17:39

Jupiler Pro League

1. Platz (38/6) In der vergangenen Wochen gab es gewaltige Sausen zur Ehre des Oberhauptes des Groherzogtums. Nicht beeindrucken lie sich FC Differdange beim erfolgreichen Heimsieg gegen Mechelen. Obwohl der Trainer eine Woche zuvor im Derby nach all den Partys in der Ecke lag und sich sein Team dementsprechend blauugig prsentierte konnte die Schmach mit dem ein oder anderen Konterbier wieder ausgemerzt werden, denn zum Abschluss man KVC Westerlo in der Fremde dpieren (3:4).

2. Platz (38/6) Lottospielen ist Glckssache, torrausch auch dachte sich Nationaltrainer Hueweler. Whrend man in der Gruppenphase der WM auf Risiko ging wurde sein KAA Gent mit zwei Heimsiegen, trotz groer Gegenwehr von Esch und Roeselare, belohnt. Die neuesten Lottozahlen der Indianer sind demnach alles andere als Glckslose. Auswrts ging Hueweler in Anderlecht baden.

3. Platz (35/6) Lange sah es nach dem perfekten ZAT fr benders KVC Westerlo aus. 1:0 Heimsieg gegen Anderlecht, 2:4 Auswrtssieg gegen Roeselare und im dritten Spiel lange 3:0 gegen den Tabellenfhrer gefhrt und am Ende doch knapp verloren. Mit dieser kmpferischen Einstellung drfte es in den nchsten Wochen weiter nach oben gehen.

4. Platz (34/4) Der erste Mini-Verlierer des Spieltages ist KV Mechelen. Es begann mit dem 3:0 Heimerfolg ber Oeselare vielversprechend. In Differdange sah man das ganze Spiel ber kein Land, was auch an den Regenmassen und Nicht-Vorhandenen- Schraubstollen gelegen haben knnte. Im zweiten Heimspiel des Spieltags gegen Brugge roch es lange nach dem nchsten Dreier, doch der Europapokalteilnehmer kam zurck und egalisierte das Ergebnis kurz vor knapp.

5. Platz (31/4) Die Mannschaft die stets vier Punkte sammelt: FC Rodange 91. Zunchst der souverne Heimsieg im Derby, in Brugge wenig bengstigend und im nchsten Derby lange dem Rckstand hinterhergelaufen. So war das 2:2 Unentschieden eher glcklichh als verdient...denn das letzte Tor war eine Bogenlampe mit Kopftreffer a la T. Piplica. Ergebnis: Gesichertes Mittelfeld, es kann nach oben und unten gehen.

6. Platz (29/6) Den grten Sprung an diesem Wochenende machte RSC Anderlecht. Auswrts wie so oft in dieser Saison wenig mutig, was bstraft wurde. Dafr zuhause wohl momentan die strkste Mannschaft, ganze acht Tore in zwei Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Wer nicht muss fhrt zur Zeit nicht freiwillig nach Anderlecht, fragen sie mal bei gent und Esch nach.

7. Platz (28/3) Stagnation und Progression sind zwei verschiedene Paar Schuhe. A.S. La Jeunessse d'Esch veruscht Woche fr Woche Nadelstiche zu setzen und wird ein ums andere Mal ausgeguckt. Auch in den Heimspielen kriegt man keine Geschenke, dennoch werden diese meist gewonnen, so wie am Wochenende gegen F91. Gent und Anderlecht hingegen erwiesen sich als eine Nummer zu gro.

8. Platz (27/1) Im Boden versunken wre am liebsten auch Bleibcool. F91 Dudelange erwischte ein rabenschwarzes Wochenende: Heimniederlage gegen Brugge (1:2), Auswrtspleite gegen Esch (3:2) und erneut auswrts im Derby gegen die anderen 91er nur ein 2:2 Unentschieden. Da ist Luft nach oben.

9. Platz (26/7) Die Mannschaft des Spieltags: Club Brugge KV. Der Neun-Punkte-Darter war mglich, erst im letzten Moment machte Mechelen dem Club einen Strich durch die Rechnung. Man schielt nach oben, denn der Abstand nach unten wurde ausgebaut.

10. Platz (17/0) Die Form des Meisters hinkt den eigenen Ansprchen weit hinterher. KSV Roeselare prsentierte sich an diesem Wochenende in einem desolaten Zustand. Es hagelte drei Niederlagen. Demnchst startet das Team in der Champions-League. Auweija.

Europapokale
Morgen startet die letzte Quali-Runde zur Champions-League. Dabei werden unsere Lndereien von FC Differdange 03 vertreten. Sie bekommen es mit Manchester United, Espanyol Barcelona und Ajax Amsterdam zu tun. Keine leichte Aufgaben. Los gehts gegen Manchester und Barcelona. Die Play-Offs zur EL ist ebenfalls die letzte Runde zur Teilnahme an ebenjener Gruppenphase. In der Quali setzten sich Gent und Westerlo bisher erfolgreich durch. KVC Westerlo trifft nun in Gruppe 1 auf Ried, bilbao, Konyaspor, Lens, Saloniki, Tottenham, Rom und Barnaul. RSC Anderlecht bekommt es in Gruppe 2 mit valenciennes, Spartak, Doxa, West ham, Livingston, Moreirense, Kopenhagen und Istanbulspor zu tun. In Gruppe 4 trifft KAA Gent auf: Nantes, Krakow, Harps, budapest, Innsbruck, Oslo, Thistle und Bremen. Der letzte Vertreter Club Brugge KV trifft in Gruppe 6 auf: Zrich, Sandefjord, Alkmaar, Dundee, Shelbourne, Chelsea, Saarbrcken und Giannina.

Weltmeisterschaft
Eigentlich hatte Nationaltrainer Hueweler alles richtig gemacht. Doch weder die Cayman-Inseln noch die Malediven spielten pro Belgien und so lsst sich zwar im Nachhinein leicht sagen, man htte aufs andere Spiel gehen sollen, aber das alle Teams ihre Taktik am Ende bern Haufen werfen und mutige belohnt werden, hatte wohl nur ein unwahrscheinliches Szenario so durch gespielt. Egal, trotzdem beste Leistung unserer Liga.

+++Duo setzt sich ab+++WM: Hueweler vor Einzug ins Achtelfinale+++SKOWEGER bernimmt Roeselare im Pokal als Interim+++

sf5078 fr Belgien am 22.06.2020, 19:03

Jupiler Pro League

1. Platz (32/6) Da war sie mal wieder, die berhmt berchtigte Auswrtsattacke des FC Differdange und das auch noch im Derby bei F91, doch der Trainer des Gegners blieb cool und vermasselte so den perfekten ZAT fr den neuen Spitzenreiter. Mit zwei kmmerlichen Heimtoren- das nennt man wohl gnadenlos effizient.

2. Platz (32/4) Ein 4:3 Auswrtssieg in Esch, besser kann ein ZAT nicht beginnen. Doch nach den frhen Hhen wird der Nationaltrainer und Vereinstrainer des KAA Gent vor heimischer Kulisse ausgebremst, ein 1:1 Unentschieden gegen den Aufsteiger- eindeutig zu wenig fr das ambitionierte Team. Im letzten Duell des Spieltags, in Luxemburg, hagelte es eine herbe Pleite. Der Beginn der Abwrtsspirale?

3. Platz (30/6) Die Whlmaus der Liga, KV Mechelen, kletterte einen Rang. Auswrtserfolg in Rodange (2:4) und ein knapper Heimsieg gegen Dudelange bringen Daniel sechs Punkte aus nur einem Heimspiel ein. Ist er bereits reif fr die Meisterschaft? Ein wahrer Meister seines Faches htte wohl auch den dritten Luxemburger an diesem ZAT besiegt, oder ist dies reine Taktik.

4. Platz (29/4) KVC Westerlo bleibt zuhause weiterhin fehlerfrei. Das einzige Heimspiel (3:0 gegen A.S.) brachte bender gewohnt souvern ber die Bhne. Dem Trainer standen jedoch zuvor beim 4:4 in Roeselare die Haare zu Berge. Der Gegner spielte am Limit und die Abwehr des Altmeisters zeigte sich lchrig, so verspielte das Team eine 4:0 Halbzeitfhrung. Bitter, denn vier Tore gegen Rodange htten fr einen Dreier gereicht, so blieb man bei der Niederlage torlos.

5. Platz (27/4) Mallorca-Joni plant bereits den Saisonabschluss seines FC Rodange 91. Der Ballermann ist gebucht, zuvor will man ins europische Geschft einziehen. Aber wei joni auch das die Rckrunde noch addiert wird? Wie oben erwhnt verlieren sie zuhause gegen Mechelen und auswrts reicht es ebenfalls nur zu einem 1:1 gegen Gent. Ja immerhin im dritten Spiel gegen Westerlo gelingt der Sieg.

6. Platz (26/7) Bleibcool gewinnt das Duell der Oldies gegen harrytripoteur mit 4:2 und auch gegen Gent gibt es den klaren Heimerfolg. Auswrts reichte es fr F91 Dudelange leider erneut nicht zum Erfolg. Es bleibt dennoch festzuhalten, mit 2 geschossenen Trchen in der Fremde zwei Punkte zu holen, das ist auch irgendwie effizient.

7. Platz (25/3) rgerlich fr A.S. La Jeunessse d'Esch war besonders die bittere Heimpleite gegen Gent, denkbar knapp vor Abpfiff kassierte das Team den entscheidenden Treffer. Whrend es gegen Westerlo nichts zu feiern gab, konnten die Schwarz-Weien wenigstens gegen Tabellenkellerkind Brugge den ersehnten Dreier einfahren und bleiben somit oben dran.

8. Platz (23/6) Auf seiner Flucht vor Scotland Yard nutzt Mister X mit seinem Team RSC Anderlecht alle Transportmglichkeiten. Die Heimspiele gegen die Nr. 9 und 10 des Tableau konnten fr sich entschieden werden. Der Bus wurde im Tor geparkt und vorne agierte man schnell wie die U-Bahn. Nur zum Spiel in Differdange steckte man mit dem Auto im Stau und gab sich 0:1 geschlagen.

9. Platz (19/3) Auf fremden Pltzen gab es dieses Wochenende nichts zu holen fr Club Brugge KV. Wichtig war jedoch der Heimsieg gegen den direkten Abstiegskokurrenten Roeselare, am Ende hie es hier 3:0, wodurch man die rote Laterne abgab.

10. Platz (17/1) Mal wieder Schlusslicht, so lautet das Resmee des Spieltags beim KSV Roeselare. Der eine Punkt gegen Westerlo bleibt der einzige an diesen Spieltagen.


Europapokale
Der zweite ZAT ist gespielt. Beide Teams stehen momentan ber dem Strich. In Gruppe 5 gewann Westerlo sein Heimspiel gegen den Spaverein aus Darmstadt mit 1:0. In Irland (Waterford) versuchte man Punkte mitzunehmen, doch leider hatte das einheimische Team etwas dagegen. Am letzten ZAT warten Galatasary, Darmstadt und Waterford. Nationaltrainer Hueweler lie mit seinen Indianern zuhause gegen die Spanier aus Vallecano nichts anbrennen, sie gewannen 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag man jedoch auch in der Fremde bei Belchatow. Am letzten Spieltag trifft Gent auf Bischofshofen, Athen und Belchatow. Pltze halten, meine Herren!

Weltmeisterschaft
6:0 gegen den Weltmeister, das ist wohl mehr als ein Ausrufezeichen!!! Zwar rutschte man einen Platz ab, aber die KO-Runde ist dennoch greifbar. Am letzten Spieltag warten die Malediven und Cayman-Inseln- Ein Heimsieg drfte fr das Achtelfinale reichen. Klasse Leistung!

+++Stillstand in der Zeitung+++Cofidis-Cup KO-Partien stehen fest+++KSV und RSC weiter auf Trainersuche+++

sf5078 fr Belgien am 15.06.2020, 19:04

Jupiler Pro League

1. Platz (28/6) Da ist er wieder. Der Mann der auf allen Hochzeiten tanzt und sein KAA Gent dieses Wochenende ganz vorne dabei- ganz ohne redaktionelle Aktivitt-schade, die Presse htte sich gerne nher zur bernahme der Spitze geuert. Wenig mhsam, aber dennoch stetig ernhrt sich unser Eichhrnchen. Zwei Heimspiele, zwei Siege...reichen zur Tabellenfhrung.
*Edit: Hueweler wirft Startseitentext bern Haufen, sf berfordert. Vorschlag wird in der Liga diskutiert...in der Zeitung...haha^^ Anregung seitens sf5078: Bonus fr Spieler, die jede Woche einen Artikel schreiben?!

2. Platz (26/4) Harry enttuscht diese Woche. Sein FC Differdange gewinnt das Heimspiel gegen Roeselare mit 3:1, das zweite Heimspiel ging in der letzten Minute noch Unentschieden aus, 1:1 bei Aufsteiger Rodange, zu wenig fr den ambitionierten Tripoteur. Auswrts gab es diese Woche ausnahmsweise nichts Zhlbares.

3. Platz (25/3) KVC Westerlo ging in Gent (0:1) und Anderlecht (0:5) baden. Das einzige Heimspiel (4:0 gegen Brugge) wurde immerhin souvern gewonnen. Will man sich an der Spitz festsetzen, dann sollte Auswrts das Feuer mehr lodern. Bisher steht hier ein geschenkter Punkt zu Gute, denn Tore in der Fremde lassen weiter auf sich warten.

4. Platz (24/3) Furchteinflender ist die Auswrtsbilanz des KV Mechelen, doch von dieser Strke war an diesem Wochenende nicht viel zu sehen (0:3 in Roeselare). Bei zwei Heimspielsiegen konnte man das gut verkraften, doch whrend Club Brugge noch souvern mit 3:0 abgefertigt wurde, veruschte Daniels Team gegen Kolerpolers A.S. die Sparversion und wurde in die Schranken gewiesen, am Ende hie es 1:4.

5. Platz (22/5) Unberechenbar- dieses Attribut hat schon immer auf joni zugetroffen und so berraschte der Aufsteiger FC Rodange 91 mit kuriosen Ergebnissen und interessanten Setzweisen. Harmlos ging es los, 1:0 Heimsieg gegen Anderlecht. Im zweiten Heimspiel gegen F91 lief das Team lange einem 0:2 Rckstand hinterher, zeigte Moral und schaffte in letzter Sekunde den entscheidenden Ausgleich. Harmlos dachte sich auch harry und wollte joni mit einer 1 berlisten, doch Taktikfuchs und Mr. Antizipation warf ebenfalls die 1 in den Ring. Ungeschlagen an diesem Wochenende.

6. Platz (22/6) Am 13. Spieltag verlor A.S. La Jeunessse d'Esch das luxemburgische Duell gegen Dudelange mit (0:2). Erholt zeigte man sich im folgenden Spiel, ein beeindruckender Heimsieg gegen das nchste Team aus dem Frstentum. Im letzten Spiel des ZAT vervierfachte Kollerpoler sein Auswrtspunktekonto, 4:1 bei Mechelen.

7. Platz (20/7) Wieder ein gutes Wochenende gab es bei F91 Dudelange. Sieben Punkte aus drei Spielen, damit msste das Team eigentlich europisch spielen. Der Abstand ist mitlerweile auch nicht mehr riesig. Zwei Heimsiege gegen A.S. und RSC. Ein wertvoller Auswrtspunkt im luxemburgischen Duell gegen Rodange fr die Mnner von F91.

8. Platz (17/3) Bume ausreien tut beim RSC Anderlecht momentan niemand. Die Heimspiele werden in souverner Manier gewonnen, die Gegner reisen nicht sehr gerne ins Land der lila-gestreiften, doch gleichzeitig zeigen sich Mister X Mnner wenig angriffsfreudig in der Fremde. Erneut kein Tor, das bedeutet auch zwei Auswrtsniederlagen.

9. Platz (16/3) Punktgleich mit dem Letzten, aber auch nur einen Punkt hinter Rang 8 liegt Club Brugge KV. Sie verlassen sich ebenso auf ihr Heimspiel und sparen die Reserven fr die entscheidenen Wochen.

10. Platz (16/3) Der Zwischensprint des KSV Roeselare ist schon wieder ad acta gelegt. An diesem Spieltag zumindest drei Punkte aus dem Heimspiel gegen Mechelen, das rettende Ufer ist in Sicht, denn nur das Torverhltnis entscheidet momentan ber unter oder ber dem Strich.


Cofidis Coup

Gruppe 1
So richtig viel Bewegung war nicht mehr drin. Am neunten Spieltag hat es lediglich Club Brugge geschafft Tore zu schieen, ALLE anderen Teams blieben torlos. Am 10. Spieltag holte Dudelange nochmal den Hammer raus deklassierte Mechelen mit 7:0, diese gewinnen dennoch die Gruppe. Dudelange wird immerhin Zweiter. Die beiden Zuffis Roeselare und Brugge trennten sich 2:2, dies bedeutete das frhe Aus fr Brugge, whrend der KSV als Dritter weiterzieht. Den letzten KO-Platz ergatterte sich mit einem Punkt Vorsprung auf Brugge KVC Westerlo, gepokert und gewonnen, denn sie schieen nicht mal ein Tor.

Gruppe 2
Spannender ging es da schon von Anfang an in Gruppe zwei zu. Rodange, in der Liga gut gestartet, geriet schnell in Rckstand und lief den KO-Pltzen meist hinterher. Dieseen Kredit konnten der FC nicht mehr aufholen. Gegen Gent gab es eine heftige Auswrtsklatsche (7:3), zuhause gewann das Team gegen Differdange, gereicht hat es leider trotzdem nicht. FC Rodange scheidet mit drei Punkten Rckstand aus. Das Torverhltnis htte soagr gereicht. Glcklicher Vierter ist Differdange 03, die ebenso 12 Punkte auf dem Konto haben wie der Pokalsieger 2020-1 RSC Anderlecht. Auf Platz 1 und 2 sind demnach A.S. La Jeunesse d'Esch und KAA Gent zu finden. Gent hat wirklich alles gegeben um das frhe Aus zu verhindern.

So kommt es in den Viertelfinals zu folgenden Begegnungen:
KV Mechelen (13,5) vs. FC Differdange 03 (10,8)
A.S. La Jeunesse d'Esch (11) vs. KVC Westerlo (13,7)
F91 Dudelange (9,4) vs. RSC Anderlecht (13)
KAA Gent (7) vs. KSV Roeselare (11,7)

Einen Favoriten kann man noch nicht ausmachen, denn auch TK-schwache Teams haben noch ihre Chancen auf berraschungen. Der KSV Roeselare wird von einem Interim im Pokal gecoacht (ein LL), wer es sein wird wird demnchst bekannt gegeben.

Europapokale
Es hat wahrscheinlich schon die Runde gemacht, es gab eine falsche Gruppenzuteilung seitens der Uefa bei der Auslosung, daher wurde der Wettbewerb neu gestartet, zumindest die Europa-League. Der erste ZAT wurde bereits gespielt. In Gruppe 5 konnte Westerlo Galatasaray mit 4:0 besiegen. Gegen Dinamo Zagreb gab es allerdings eine 0:3 Niederlage. Noch steht man damit ber dem Strich. Im nchsten Spiel gegen Darmstadt und im Spiel gegen Waterford sollte der Platz gesichert werden. In Gruppe 7 zieht Hueweler mit Gent seine Kreise. Am ersten ZAT gab es ein 4:0 gegen Bischofshofen, aber auch eine 0:5 Klatsche gegen AEK Athen. Die nchsten Gegner sind Belchatov und Vallecano, dabei muss dringend ein Platz gut gemacht werden. Momentan sind sie nur Vierter.

Weltmeisterschaft
Last-Man-Standing Hueweler fhrt das belgische Nationalteam weiterhin von Erfolg zu Erfolg. In der Gruppenphase der WM treffen seine und unsere Belgier auf die Cayman-Inseln, Slowenien und die Malediven, exotische Fuballnationen. Im ersten Spiel konnten die roten Teufel gegen die Malediven mit 4:1 gewinnen, gegen die Cayman Inseln gab es eine knappe Niederlage. Es folgt am Doppelduell-ZAT das Aufeinandertreffen mut dem aktuellen Weltmeister und seinem Trainer El Greco. Laut Medienberichten analysiert Hueweler seit Wochen die Archive um seinen Gegner auszugucken. Wir drcken die Daumen.

+++Hueweler als One-Man-Show+++Internationales Update+++Munteres Pltzchen wechsel dich+++

sf5078 fr Belgien am 08.06.2020, 19:09

Jupiler Pro League

1. Platz (22/4) Eigentlich mssten sich die Mnner des FC Differdange krftig in den Allerwertesten beien. Denn mit vier Punkten aus drei Spielen die Tabellenfhrung zu bernehmen, das ist peinlich. Aber sie werden es gerne mitnehmen, wenn auch mit einem weinenden Auge. Zuhause wurde Gegner Westerlo gewohnt souvern ausgeguckt (1:0). Auswrts hatte man im Duell der luxemburgischen Trainer groes vor, doch Gent wehrte den Angriff ab. Am Ende hie es 4:4. Diese vier htten gegen Club Brugge gereicht...aus Fehlern lernt Menschen bekanntlich.

2. Platz (22/6) Der nchste Jumper des Spieltags ist Altmeister bender mit seinem KVC Westerlo. Endlich wurden die risikohaften Setzungen belohnt, 1:0 gegen Mechelen und Dudelange. Da ist die knappe 0:1 Niederlage gegen Differdange schont fast rgerlich, mit dem billigsten Einsatz htte man das Maximum holen knnen. Wieder ein Konjunktiv, Verzeihung.

3. Platz (22/6) Konstant zeigt sich KAA Gent. Das besagte 4:4 beim neuen Tabellenfhrer beflgelte so sehr, dass die Braut sich auswrts endlich traut, am Ende steht ein 3:4 Sieg in Mechelen zu Buche, Respekt. Der arme Hueweler, dieser einsame Wurm...zieht in der Zeitung einsam seine Kreise, keine Reaktionen. Alle Konkurrenten im Tiefschlaf, vielleicht sollte er es mal mit Sticheleien versuchen, Grund dafr gibt es allemal. Er ist nmlich nur der zweitbeste luxemburger Trainer...von Titeln reden wir gar nicht erst.

4. Platz (21/0) Das war ein kurzes Intermezzo von Daniels KV Mechelen an der Tabellenspitze. In weite Ferne ist diese dennoch nicht gerckt. Dennoch ein ZAT zum Vergessen, Klatsche gegen Anderlecht, zuhause den Sieg leichtfertig verschenkt und auch im letzten Spiel agierten seine Mnner mutlos und wurden bestraft, 0:1. Schlimmer geht bekanntlich nimmer.

5. Platz (18/0) Auch FC Rodange 91 ist drei Stockwerke tiefer anzutreffen. 1:4 gegen Brugge und Roeselare, zuhause und auswrts. Und im dritten Spiel wurde es nur unwesentlich besser, denn auch zwei Tore reichten nicht zum Auswrtssieg gegen Jeunesse d'Esch. Zumindest hat man sich nicht allzusehr verausgabt und die Spitze bleibt in Sichtweite.

6. Platz (16/3) Kollerpoler, Trainer des A.S. La Jeunessse d'Esch ging angeschlagen in diesen Spieltag. Die Ergebnisse fr das erfolgsverwhnte Team aus dem Groherzogtum sind in weite Vergangenheit gerckt. Umso erfreulicher, dass man beide Heimspiele gewinnen konnte und somit zumindest in Schlagdistanz zum europischen Geschft bleibt. Am nchsten ZAT geht es in innerluxemburgischen Duellen um die Vorherrschaft im Frstentum.

7. Platz (14/6) RSC Anderlecht packt die Brechstange aus, die Gegner ahnten dies wohl. Zu viele Asse hat der Mann im rmel. Fr Mechelen und Gent waren die Spiele in Anderlecht wahrlich nicht zum Lachen. Auswrts reien sie allerdings keine Bume aus, vier Tore - ein Punkt - das ist zu wenig fr den Pokalsieger.

8. Platz (13/3) Der Mann pinkelt Eiswrfel! Eiskalt serviert F91 Dudelange am Mittelspieltag seinen Gegner Club Brugge ab. Dabei hatte man nie Angst, dass das Spiel noch verloren geht, am Ende hie es 4:3. Auswrtsspiele...ach das sind allesamt Geschenke fr die Gegner. Bleibcools Team schoss noch nicht mal ein mageres Trchen in der Fremde...so wird das schwierig mit dem internationalen Geschft.

9. Platz (13/6) Comebacker Nummer eins b des Spieltags ist Club Brugge KV. Sie gaben in allen drei Spielen alles und wurden gerade zuhause belohnt, der Auswrtsangriff ist zwar abgewehrt worden (4:3 in Ddelingen), dennoch ist der Anschluss ans Mittelfeld hergestellt.

10. Platz (13/9) Letzten Spieltag noch als Abstiegskandidat Nummer 1 noch in den Gazetten der Lnder verspottet, ist Comebacker Nummer 2eins a unser noch-Meister KSV Roeselare. Sie prsentierten sich ganz so stark wie wir es gewohnt sind: 4:0, 1:4 und 3:0. Das sind drei Siege mit 11:1 Toren...spielt das Team so weiter haben sie mit dem Abstiegskampf rein gar nichts zu tun.


Cofidis Coup

Gruppe 1
KV Mechelen fhrt zwei Gnge zurck und holt bei einem Spiel an diesem ZAT nichts Zhlbares, bleiben allerdings weiterhin souvern auf Rang 1. Neuer Zweiter ist F91 Dudelange, die beide Heimspiele mit 4:0 Tore gewinnen. Einen Platz verloren hat KVC Westerlo. Die Heimniederlage gegen Zuffi Roeselare msste besonders weh getan haben. Einem Weiterkommen steht allerdings nichts entgegen. Den letzten KO-Platz in der Gruppe belegt KSV Roeselare. Es gilt nach hinten zu Verfolger Brugge abzusichern.

Gruppe 2
Rodange ist hier weiterhin hinten dran. Der Abstand auf den begehrten vierten Platz bleibt allerdings bei drei Punkten. Gegen Spielfrei gibt es nmlich keine Punkte zu vergeben, so bleibt es fr den FC bei einem ungefhredeten Sieg gegen Anderlecht, die den begehrten Platz innehalten, trotz null Punkten aus zwei Spielen. Davor und punktgleich rangiert Gent, die mit einem starken 5:0 Heimsieg gegen Differdange auf sich aufmerksam machen. Die Pltze eins und zwei werden von Differdange und Esch mit jeweils zwlf Punkten belegt. Am nchsten ZAT geht es um den Gruppensieg.

Europapokale
Die ersten Quali-Runden der Europapokale sind ausgelost. KAA Gent bekommt es in Gruppe 5 der EC Quali mit Bischofshofen, Waterford, Dinamo Zagreb und Batman Petrolspor zu tun. In Gruppe 8 trifft der KVC Westerlo auf Konyaspor, Koimbra, Meiderischer SV und den groen Namen Inter Mailand.

Weltmeisterschaft
Bender scheidet mit Sambia knapp aus. Das Heimspiel gegen Sdafrika wurde gewonnen, im entscheidenen Spiel gegen die Zentralafrikanische Republik verlor das Team 3:6. Schade. Ebenfalls in Affrika war Daniel mit Burkina Faso unterwegs. Die Zeitform lsst nichts Gutes erahnen. 1:0 Heimsieg gegen Swasiland und eine 4:6 Klatsche in Dschibuti bedeuten das Aus als Letzter. Letztes Pferd im Rennen, KAA Gent mit Belgien. Der Coup gelang beim 5:4 Erfolg in und ber sterreich. Das 0:1 gegen den Tabellenfhrer konnte das Weiterkommen nicht verhindern. Somit letzter verbliebener belgisch/luxemburgischer Vertreter Hueweler mit Belgien. Die richtige Entscheidung fr den Nationaltrainerposten.

Klappstuhl mit Auuuaaa

sf5078 fr Belgien am 01.06.2020, 19:19

Jupiler Pro League

1. Platz (21/6) Neuer Tabellenfhrer ist KV Mechelen. Sie gewinnen das Spitzenspiel gegen Rodange in der heimischen Arena mit 3:1 und auch fr Differdange gibt es nichts zu holen. Auswrts in Ddelingen gibt es nichts zu holen. Ein starkes Comeback von Daniel bis hierher.

2. Platz (18/3) Die Offensive des FC Rodange 91 zeigt sich in allen drei Spielen gewohnt treffsicher, whrend die Abwehr leider beginnt lchrig zu werden. Denn nicht nur das Spitzespiel wurde verloren, sondern auch aus Westerlo fuhr man ohne Zhlbares heim. Zuhause konnte man sich knapp gegen KAA Gent behaupten, am Ende hie es 3:2.

3. Platz (18/6) Der nchste Gewinner des Spieltags ist KAA Gent. Zwar verloren sie besagtes Spiel auswrts gegen den Aufsteiger, zuhause gaben sich die Indianer aber nicht die Ble und fertigten ihre beiden Gegner mit insgesamt 4:0 ab, wenig Gegenwehr...da hat wohl jemand den Klappstuhl ausgegraben.

4. Platz (18/6) Hier beim FC Differdange hat man sich nichts vorzuwerfen, das einzige Heimspiel an diesem ZAT wurde mit 1:0 im luxemburgischen Duell gegen Ddelingen gewonnen und auswrts konnte man beim 1:4 in Anderlecht ein Ausrufezeichen setzen. Das macht Lust auf mehr.

5. Platz (16/6) Einen Punkt weniger als letzte Woche, aber KVC Westerlo behlt seinen fnften Platz dank jeweils vierer Tore in den Heimspielen gegen Roeselare und Rodange, die Heimweste bleibt unbeschmutzt. Auswrts wird es ohne Tor jedoch schwer berhaupt Punkte zu holen. Die Fans fordern hier mehr Leidenschaft.

6. Platz (10/3) Kollerpolers A.S. La Jeunessse d'Esch bleibt sich treu, immer wenn man nach oben blickt sitzen die Angriffe nicht mehr. Das einzige Heimspiel konnte zwar mit 3:0 gegen Westerlo gewonnen werden, in der Fremde hingegen wagte man einen Angriff in Brugge, der jedoch abgewehrt wurde. Es bleibt bei einem Auswrtspunkt, da auch das zweite Spiel in Gent verloren wurde.

7. Platz (10/3) Die ersten Rufe nach einer Entlassung gab es nach dem vergangenen ZAT bei F91 Dudelange. Der Trainer blieb cool und fhrte seine Mannschaft mit zumindest einem Heimsieg (3:0 gegen Mechelen) vorerst aus der Krise. Gegen Gent und Differdange gab es bekanntlich nichts zu holen. Es heit weiter, cool bleiben.

8. Platz (8/1) Zum Muse melken verlief dieser Spieltag fr den RSC Anderlecht. Der Pokalsieger gab alles. Bekam aber nur wenig. 4:4 in Brugge, Auaaa...1:4 Heimklatsche gegen Differdange, Auuu....und ein 0:2 in Roeselare...das hatte man sich doch anders vorgestellt, doch Mister X hat bestimmt noch ein Ass im rmel.

9. Platz (7/5) Kaum ist Pommes weg, gibt es bei Club Brugge KV Konfetti gratis. Zwei Unentschieden und ein Heimsieg...ist das der Beginn einer Aufholjagd ohne Trainer?

10. Platz (4/4) Der Meister weiterhin am Ende des Tableau. Doch auch fr den KSV Roeselare gab es diese Woche Lichtblicke, so etwa das Unentschieden gegen Brugge und der 2:0 Sieg gegen Anderlecht. Kann der Meister den Abstiegskampf noch verhindern?

Cofidis Coup

Gruppe 1
KV Mechelen setzt sich klar und deutlich mit 15 Punkten ab. Dahinter klafft bereits eine Sechs-Punkte-Lcke zu Verfolger Westerlo. Fr Mechelen geht es wohl darum den Platz an der Sonne zu verteidigen und eine gite Ausgangslage fr die KO-Runde zu schaffen. Auf den Pltzen drei und vier folgen KSV Roeselare (6Punkte) und F91 Dudelange(4Punkte). Der NMR von letzter Woche konnte von seiten der Ddelinger damit ausgemerzt werden. Sie steuern ebenso die nchste Runde an wie Roeselare. Es scheint, dass Club Brugge auch nach dem Trainerrausschmiss nicht recht in die Spur zurckfindet. Nach jetzigem Stand wrden sie ausscheiden.

Gruppe 2
Hier lodert das Feuer. Die Teilnehmer schenken sich nichts. Die Todesgruppe wird angefhrt von einem Trio, welches neun Punkte aufweist: Differdange, Esch und Anderlecht. Whrend der FC und A.S. bereits einiges investiert haben, ist Anderlecht meist im seichten Fahrwasser mitgeschwommen und heftet sich an die Spitze. Typisch Pokalsieger eben, ein Meister seines Faches. Den letzten KO-Platz belegt KAA Gent mit drei Punkten Vorsprung auf Rodange. Joni hat im Pokal mit seiner destabilen Abwehr zu kmpfen. So muss Rodange noch etwas am Torverhltnis arbeiten und die Indianer werden versuchen nicht weiter abzurutschen. Fr alle Teams ist noch alles drin.


Weltmeisterschaft
Bender hlt sich mit Sambia weiter wacker auf dem begehrten Platz fr die Endrunde. Entscheidend drfte das Spiel gegen die Zentralafrikanische Republik am letzten Spieltag werden. Daniel mit Burkina Faso luft weiterhin einem drei Punkte Rckstand auf den begehrten zweiten Platz hinterher. Zuletzt gab es zumindest in Marokko den ersten Sieg. Auswrts in Dschibuti mssen dringend Punkte her. Nationaltrainer Hueweler knabbert wohl immernoch am 4:4 gegen die Italiener mit seinen roten Teufeln. Wurden hier die entscheidenden zwei Punkte liegen gelassen oder war der Punkt am Ende gold wert? In den letzten beiden Spielen geht es gegen sterreich und Bosnien-Herzegowina, dabei wird ein Platz gut gemacht sagen die Fans voraus.

+++Der Weihnachtsbaum brennt+++Schluss mit lustig+++Joni's Jungs weiter in Top-Form+++

sf5078 fr Belgien am 25.05.2020, 19:26

1. Platz (15/6) Der Aufsteiger FC Rodange 91 mischt weiter munter die Liga auf. Sensatioenll vor allem der 0:2 Sieg in Ddelingen, nachdem man zuvor auch in Anderlecht nur mit einem Tor unterlegen war. Im einzigen Heimspiel feiern sie ebenfalls den Sieg gegen die Nachbarn aus Differdange. Platz 1 behauptet, was will man mehr. Joni scheint angekommen.

2. Platz (15/9) Der Gewinner des Spieltags folgt auf Position zwei. KV Mechelen ist unter seinem neuen alten Erfolgsspur in eben jene zurckgekehrt. Punktgleich mit dem Ersten, Auswrtssiege in Esch und Brugge bei einem knappen Heimerfolg ber den KSV Roeselare runden den Top-Spieltag ab. Kritiker haken ein, er habe natrlich auch Glck mit seinen Gegnern gehabt, aber das verdient man sich bekanntlich.

3. Platz (12/6) Da sind sie weiter auf Rang 3, die 03er des FC Differdange. Vielleicht zahlt sich Kontinuitt am Ende dieser Saison endlich aus. 4:0 Kantersieg gegen den Meister, zuhause ein bescheidenes 1:0 gegen La Jeunesse. Nur gegen den Tabellenfhrer gab es nix zu holen. Sie bleiben dran und machen bereits frh Plne fr die Rckrunde.

4. Platz (12/6) Unmittelbar dahinter lauert unser Nationaltrainer mit seinen Indianern. Whrend in Westerlo fr sich nichts zu holen ist, klappt die berraschung beim KSV- ein knapper Auswrtssieg. Zuhause gibt KAA Gent sich nicht die Ble und schickt Brugge eiskalt nach Hause. Durch die eifrigen uerungen in der Zeitung (leider noch ohne Gesellschaft) knnte man sich einen Vorteil im Meisterschaftsrennen verschaffen, zu Recht!

5. Platz (10/7) Der zweite Gewinner des Spieltags ist Altmeister bender mit seinem KVC Westerlo. Sie klettern zwei Pltze nach oben. Bei besagtem 3:0 gegen Gent und 1:0 gegen Anderlecht lie das Team nichts anbrennen. Da Brugge sich zuhause zahm zeigte konnte die Mannschaft aus Westerlo hier zu einem einfachen Punkt kommen. KVC bleibt ein ernsthafter Verfolger.

6. Platz (7/3) Einen gebrauchten Tag erwischte das Team aus Esch im zweiten Heimspiel dieses ZATs, von Daniel ausgeguckt, das schmerzt Erfolgstrainer Kollerpoler. Im ersten Heimspiel konnte Dudelange zumindest ohne groe Mhe besiegt werden, diese wre auswrts gegen Differdange auch nicht ntig gewesen. Htte, htte...Infektionskette. Es kommen ja noch ein paar Spieltage fr A.S. La Jeunessse d'Esch.

7. Platz (7/0) Von zwei auf sieben. Das nennen so genannte Experten wohl einen Absturz nach Ma. Doch woran hngt es...erreicht Bleibcool sein Team F91 Dudelange noch? Es hagelt teils deutliche Niederlagen gegen Rodange, Esch und Anderlecht. So darf es nicht weitergehen.

8. Platz (7/6) Am Doppel-LUX-Spieltag gewinnt RSC Anderlecht beide Heimspiele gegen die Luxemburger Dudalnge und Rodange. In Westerlo hingegen zeigte sich der RSC zahnlos. Dennoch die Tendenz zeigt nach oben. Das Team hat den schlechten Start egalisiert.

9. Platz (2/1) Schluss mit lustig. Die Verantwortlichen vom letztjhrigen Dritten Club Brugge KV haben die Reileine gezogen und Pommes187 mit sofortiger Wirkung freigestellt. Der Trainer wirkt apathisch, nicht bei der Sache. Die Mannschaft ist total verunsichert. Ein Heim-Unentschieden aus drei Spielen ist zu wenig. Adieu.

10. Platz (0/0) Wenn in Brugge die Spaereien ein Ende haben, dann brennt beim Meister KSV Roeselare bereits der Weihnachtsbaum. Die Titelverteidigung sollte es sein, nichts geringeres. Die Gegner scheinen gerstet, kein Land in Sicht fr Rasengespenst- sechs Spiel-sechs Niederlagen...Schlimmer geht nimmer und somit auch die die Trennung vom Erfolgscoach.


Cofidis Coup

Gruppe 1
KV Mechelen und KSV Roeselare sind die groen Profiteure der NMR-Serie des Spieltags. Sie gewinnen alle ihre Spiele und setzen sich mit Abstand an die Spitze der Gruppe 1. Dahinter scheint die Frage welche Teams aus dem Trainerfiasko am schnellsten lernen und sich die begehrten Pltze drei und vier sichern. In bester Position ist noch Bleibcool mit seinen Ddelingern. Aber auch die Zuffis sollten in Zukunft nicht unterschtzt werden.

Gruppe 2
Hier ist Bewegung im Tableau. Kein Stein bleibt auf dem anderen, wobei die Ausgangslage mit vier Mannschaft a drei Punkten auch auch dnn war. Neuer Fhrer der Gruppe A.S. La Jeunesse d'Esch gewinnt sein Heimspiel gegen Differdange trotz erheblicher Gegenwehr knapp. Gleiches gilt auch fr den RSC, der Angriff aus Rodange ist damit verpufft. Sie bleiben letzter, denn auch deren Heimspiel gegen Gent geht mit 3:4 verloren...zum Glck gibts ja noch die Liga. Der FC Differdange hingegen gewinnt sein Heimspiel deutlich. In der Gruppe bleibt es dennoch fr alle spannend.


Weltmeisterschaft
In Afrika wagt bender mit seinen Grnen den Auswrtsangriff, wird dafr allerdings nicht belohnt. Durch den klaren Heimsieg stehen sie jedoch vorerst da wo alle stehen wollen- auf Rang zwei. Daniel erwischte mit Burkina Faso einen rabenschwarzen Tag. Schiffbruch im Heimspiel gegen Dschibuti und keine Gegenwehr gegen Swasiland. Die Konkurrenz spielt auch nicht mit. Sechs Punkte Rckstand sind ein schwieriges Unterfangen, aufgeben wird er aber nicht. Was macht unser Nationaltraine Hueweler? Seine Belgier versuchen in Bosnien-Herzegowina Punkte zu entfhren, scheitern jedoch ebenfalls klglich. Noch schlimmer, zuhause gegen sterreich kommt man nur zu einem 1:1. Das bedeutet zwei Punkte Rckstand aufs Weiterkommen, also noch alles drin. erreicht in Europa ebenfalls die zweite Qualirunde. Ich denke diese starken Auftritte sprechen fr unsere Liga. Weiter so!

+++Zwei Urlauber+++Ein starker Comebacker+++WM-Quali+++

sf5078 fr Belgien am 18.05.2020, 19:46

Jupiler Pro League

1. Spieltag:
Und da ist es passiert, bedingt durch die Corona-Reisebeschrnkungen verweilen die Trainer Pommes187 und Rasengespenst noch an ihren geheimen Urlaubsorten. Sie bilden die Schlusslichter mit null (KSV Roeselare) bzw. einem (Club Brugge) Punkt/en. Groer Profiteur der frisch mit der A-Lizenz ausgestattete joni, dessen neues Team Rodange am ersten Spieltag in Brugge gewinnt. Zu Beginn gab es nicht ein Auswrtstor, dementsprechend konnten auch Esch, Dudelange, Differdange und Mechelen ihre ersten Saisonspiele gewinnen. Fr Rckkehrer Daniel ein erfolgreiches Comeback bei der alten Liebe Mechelen.

2. Spieltag:
An diesem Spieltag probierte der nun mutige Daniel Punkte aus Gent zu entfhren, doch Hueweler- seinerseits Nationaltrainer Belgiens- wehrte den Angriff ab und holte mit 3:2 den ersten Saisonsieg. Rodange hingegen schlug auch beim Meister auswrts zu und sicherte sich dank eines spten Tores den unerwarteten 1:0 Auswrtssieg in Roeselare. Respekt! Auch Kollerpoler wagte einen kleinen Angriff beim Pokalsieger in Anderlecht, dieser war wohl berrascht. So gab es am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, das erste der Saison. Ein Spiel ohne Tore gab es auch zwischen Brugge und Ddelingen, da war mehr drin fr die Luxemburger. Einen ungefhredeten Heimsieg feierte Westerlo gegen die 03er.

3. Spieltag:
Fangen wir mit der Spitze an, der erste Tabellenfhrer der Saison ist Aufsteiger FC Rodange mit dem perfekten ZAT, am dritten Spieltag gab es ein 3:1 gegen A.S.! Joni zeigt sich angriffslustig, das freut die Liga. Zweiter ist F91 Dudelange, die auch ihr zweites Heimspiel mit 4:0 gewinnen, dieses Mal gegen NMR-Team Roeselare. Ebenfalls ein toller Einstand fr Bleibcool. Differdange, Gent und Mechelen folgen auf den Pltzen 3-5 und jeweils sechs Punkten. Dabei gewinnt Differdange gegen Brugge, Gent gegen Anderlecht und Mechelen gegen Westerlo. Mit vier Punkten aus drei Spielen folgt A.S. La Jeunesse d'Esch auf Rang 6, dicht gefolgt von Westerlo mit drei Punkten aus einem Heimspiel. Anderlecht kommt in der Liga noch nicht in Schwung, sie weisen acht Punkte auf die Spitze auf.

Cofidis Coup

Gruppe 1
Da die beiden NMR-Teams des Spieltags in einer Gruppe sind ist es auch wenig verwunderlich, dass beide die letzten beiden Pltze einnehmen. Roeselare erneut mit null und Brugge mit einem Punkt/en (gegen Dudelange). Durch diesen unerwartetetn Punkt in Brugge und den famosen 4:0 Heimsieg gegen den KSV grt F91 von der Spitze. Mechelens Auswrtsattacke in Westerlo hat gesessen, sie entfhren drei Punkte. Da sie im zweiten Spiel spielfrei waren befinden sie sich in einer guten Ausgangsposition. Erstaunlich denn, auch Westerlo gewann auswrts gegen den KSV. Die NMR-Teams haben dementsprechend bereits frh einen schweren Stand, um unter die ersten vier zu kommen.

Gruppe 2
Alle Setzungen waren in dieser Gruppe da. Der beste in der Liga (Rodange) bildet dieses Mal das Schlusslicht. Sie verlieren ihr Auswrtsspiel in Esch mit 2:4, haben allerdings auch ein Spiel weniger absolviert als die meisten der Konkurrenz. Esch, Differdange, Gent und Anderlecht haben allesamt drei Punkte auf dem Konto, wobei Differdange ebenfalls ein Spiel weniger gespielt hat. Ein Heimspielsieger-ZAT in dieser Gruppe.


Weltmeisterschaft
In Afrika erreicht bender mit Sambia die zweite Qualifikationsrunde, gleiches gilt auch fr Daniel mit Burkina Faso. Das Gute- auch in der zweiten Runde gehen sich unsere Trainer aus dem Weg. Hueweler mit Belgien erreicht in Europa ebenfalls die zweite Qualirunde. Ich denke diese starken Auftritte sprechen fr unsere Liga. Weiter so!

Pokalregelen ab der Saison 2020-2

sf5078 fr Belgien am 27.04.2020, 17:22

Der Modus
In der Gruppenphase treten alle 10 Teams in zwei Gruppen an. Da das System nur eine gerade Anzahl von Teams in den Gruppen zulsst gibt es jeweils eine Spielfrei Mannschaft, der Name ist hier fr den Gegner Programm. Hier bitte eine 0 setzen. Die ersten vier Mannschaften beider Gruppen ziehen ins Viertelfinale ein. Diese acht Mannschaften spielen ber Kreuz (1.Gruppe 1 vs. 4.Gruppe 2, 2.Gruppe 1 vs. 3.Gruppe 2, usw.) im Viertelfinale gegeneinander. Die Viertel-und Halbfinals erfolgen jeweils mit Hin-und Rckspiel. Der Sieger wird in einem Finalspiel auf neutralem Grund in Brssel ermittelt.

TK-Kosten und Boni

In der Gruppenphase gelten folgende Kosten: Heimtore kosten 0,8 Punkte, Auswrtstore 1,0. Es gibt keinen Tordifferenzbonus. Alle Vereine erhalten fr die Gruppenphase ein Start-TK von 20 Punkten.

In den KO-Runden kosten die Heimtore 0,8 TK-Punkte die Auswrtstore 1,0 TK-Punkte. Die fr die KO-Runden qualifizierten Teams erhalten fr die diese ein Start-TK von 7 Punkten. Das am Ende der Vorrunde nicht aufgebrauchte TK wird zur Hlfte, ohne bernahmelimit, auf das Start-TK fr die KO-Runde addiert.
Beispiel:
Verein X qualifiziert sich als 4. der Gruppe fr das Viertelfinale. Das Rest-TK aus der Gruppenphase betrgt 8. Dieses wird durch zwei geteilt und in Gnze in die nchste Runde mitgenommen. Somit hat Verein X im VF 11 TK zur Verfgung.

Im Finale kostet ein Tor 1,0 Punkte.

In den KO-Runden gibt es ebenfalls keinen Tordifferenzbonus.

Whrend des gesamten Pokals kann man sich mit der Pokalzeitung Zusatzpunkte verdienen (Artikel ab 80 Wrtern 0,3TK, ab 120 Wrter 0,4 TK).Das zustzlich "geschriebene" TK steht unmittelbar zur Verfgung.