Jupiler Pro League

Willkommen in Belgien/Luxemburg! Auf knapp ber 33.114km tummeln sich knapp 11,5 mio Menschen - und sie wissen was wichtig ist, denn sie haben eine Fuball-Liga! Und Torrausch selbstredend auch. Also, auf in die Anmeldung und schauen, ob in Belgien oder Luxemburg noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natrlich gibt es nicht nur Torrausch.net Belgien, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

+++Der Weihnachtsbaum brennt+++Schluss mit lustig+++Joni's Jungs weiter in Top-Form+++

sf5078 fr Belgien am 25.05.2020, 19:26

1. Platz (15/6) Der Aufsteiger FC Rodange 91 mischt weiter munter die Liga auf. Sensatioenll vor allem der 0:2 Sieg in Ddelingen, nachdem man zuvor auch in Anderlecht nur mit einem Tor unterlegen war. Im einzigen Heimspiel feiern sie ebenfalls den Sieg gegen die Nachbarn aus Differdange. Platz 1 behauptet, was will man mehr. Joni scheint angekommen.

2. Platz (15/9) Der Gewinner des Spieltags folgt auf Position zwei. KV Mechelen ist unter seinem neuen alten Erfolgsspur in eben jene zurckgekehrt. Punktgleich mit dem Ersten, Auswrtssiege in Esch und Brugge bei einem knappen Heimerfolg ber den KSV Roeselare runden den Top-Spieltag ab. Kritiker haken ein, er habe natrlich auch Glck mit seinen Gegnern gehabt, aber das verdient man sich bekanntlich.

3. Platz (12/6) Da sind sie weiter auf Rang 3, die 03er des FC Differdange. Vielleicht zahlt sich Kontinuitt am Ende dieser Saison endlich aus. 4:0 Kantersieg gegen den Meister, zuhause ein bescheidenes 1:0 gegen La Jeunesse. Nur gegen den Tabellenfhrer gab es nix zu holen. Sie bleiben dran und machen bereits frh Plne fr die Rckrunde.

4. Platz (12/6) Unmittelbar dahinter lauert unser Nationaltrainer mit seinen Indianern. Whrend in Westerlo fr sich nichts zu holen ist, klappt die berraschung beim KSV- ein knapper Auswrtssieg. Zuhause gibt KAA Gent sich nicht die Ble und schickt Brugge eiskalt nach Hause. Durch die eifrigen uerungen in der Zeitung (leider noch ohne Gesellschaft) knnte man sich einen Vorteil im Meisterschaftsrennen verschaffen, zu Recht!

5. Platz (10/7) Der zweite Gewinner des Spieltags ist Altmeister bender mit seinem KVC Westerlo. Sie klettern zwei Pltze nach oben. Bei besagtem 3:0 gegen Gent und 1:0 gegen Anderlecht lie das Team nichts anbrennen. Da Brugge sich zuhause zahm zeigte konnte die Mannschaft aus Westerlo hier zu einem einfachen Punkt kommen. KVC bleibt ein ernsthafter Verfolger.

6. Platz (7/3) Einen gebrauchten Tag erwischte das Team aus Esch im zweiten Heimspiel dieses ZATs, von Daniel ausgeguckt, das schmerzt Erfolgstrainer Kollerpoler. Im ersten Heimspiel konnte Dudelange zumindest ohne groe Mhe besiegt werden, diese wre auswrts gegen Differdange auch nicht ntig gewesen. Htte, htte...Infektionskette. Es kommen ja noch ein paar Spieltage fr A.S. La Jeunessse d'Esch.

7. Platz (7/0) Von zwei auf sieben. Das nennen so genannte Experten wohl einen Absturz nach Ma. Doch woran hngt es...erreicht Bleibcool sein Team F91 Dudelange noch? Es hagelt teils deutliche Niederlagen gegen Rodange, Esch und Anderlecht. So darf es nicht weitergehen.

8. Platz (7/6) Am Doppel-LUX-Spieltag gewinnt RSC Anderlecht beide Heimspiele gegen die Luxemburger Dudalnge und Rodange. In Westerlo hingegen zeigte sich der RSC zahnlos. Dennoch die Tendenz zeigt nach oben. Das Team hat den schlechten Start egalisiert.

9. Platz (2/1) Schluss mit lustig. Die Verantwortlichen vom letztjhrigen Dritten Club Brugge KV haben die Reileine gezogen und Pommes187 mit sofortiger Wirkung freigestellt. Der Trainer wirkt apathisch, nicht bei der Sache. Die Mannschaft ist total verunsichert. Ein Heim-Unentschieden aus drei Spielen ist zu wenig. Adieu.

10. Platz (0/0) Wenn in Brugge die Spaereien ein Ende haben, dann brennt beim Meister KSV Roeselare bereits der Weihnachtsbaum. Die Titelverteidigung sollte es sein, nichts geringeres. Die Gegner scheinen gerstet, kein Land in Sicht fr Rasengespenst- sechs Spiel-sechs Niederlagen...Schlimmer geht nimmer und somit auch die die Trennung vom Erfolgscoach.


Cofidis Coup

Gruppe 1
KV Mechelen und KSV Roeselare sind die groen Profiteure der NMR-Serie des Spieltags. Sie gewinnen alle ihre Spiele und setzen sich mit Abstand an die Spitze der Gruppe 1. Dahinter scheint die Frage welche Teams aus dem Trainerfiasko am schnellsten lernen und sich die begehrten Pltze drei und vier sichern. In bester Position ist noch Bleibcool mit seinen Ddelingern. Aber auch die Zuffis sollten in Zukunft nicht unterschtzt werden.

Gruppe 2
Hier ist Bewegung im Tableau. Kein Stein bleibt auf dem anderen, wobei die Ausgangslage mit vier Mannschaft a drei Punkten auch auch dnn war. Neuer Fhrer der Gruppe A.S. La Jeunesse d'Esch gewinnt sein Heimspiel gegen Differdange trotz erheblicher Gegenwehr knapp. Gleiches gilt auch fr den RSC, der Angriff aus Rodange ist damit verpufft. Sie bleiben letzter, denn auch deren Heimspiel gegen Gent geht mit 3:4 verloren...zum Glck gibts ja noch die Liga. Der FC Differdange hingegen gewinnt sein Heimspiel deutlich. In der Gruppe bleibt es dennoch fr alle spannend.


Weltmeisterschaft
In Afrika wagt bender mit seinen Grnen den Auswrtsangriff, wird dafr allerdings nicht belohnt. Durch den klaren Heimsieg stehen sie jedoch vorerst da wo alle stehen wollen- auf Rang zwei. Daniel erwischte mit Burkina Faso einen rabenschwarzen Tag. Schiffbruch im Heimspiel gegen Dschibuti und keine Gegenwehr gegen Swasiland. Die Konkurrenz spielt auch nicht mit. Sechs Punkte Rckstand sind ein schwieriges Unterfangen, aufgeben wird er aber nicht. Was macht unser Nationaltraine Hueweler? Seine Belgier versuchen in Bosnien-Herzegowina Punkte zu entfhren, scheitern jedoch ebenfalls klglich. Noch schlimmer, zuhause gegen sterreich kommt man nur zu einem 1:1. Das bedeutet zwei Punkte Rckstand aufs Weiterkommen, also noch alles drin. erreicht in Europa ebenfalls die zweite Qualirunde. Ich denke diese starken Auftritte sprechen fr unsere Liga. Weiter so!

+++Zwei Urlauber+++Ein starker Comebacker+++WM-Quali+++

sf5078 fr Belgien am 18.05.2020, 19:46

Jupiler Pro League

1. Spieltag:
Und da ist es passiert, bedingt durch die Corona-Reisebeschrnkungen verweilen die Trainer Pommes187 und Rasengespenst noch an ihren geheimen Urlaubsorten. Sie bilden die Schlusslichter mit null (KSV Roeselare) bzw. einem (Club Brugge) Punkt/en. Groer Profiteur der frisch mit der A-Lizenz ausgestattete joni, dessen neues Team Rodange am ersten Spieltag in Brugge gewinnt. Zu Beginn gab es nicht ein Auswrtstor, dementsprechend konnten auch Esch, Dudelange, Differdange und Mechelen ihre ersten Saisonspiele gewinnen. Fr Rckkehrer Daniel ein erfolgreiches Comeback bei der alten Liebe Mechelen.

2. Spieltag:
An diesem Spieltag probierte der nun mutige Daniel Punkte aus Gent zu entfhren, doch Hueweler- seinerseits Nationaltrainer Belgiens- wehrte den Angriff ab und holte mit 3:2 den ersten Saisonsieg. Rodange hingegen schlug auch beim Meister auswrts zu und sicherte sich dank eines spten Tores den unerwarteten 1:0 Auswrtssieg in Roeselare. Respekt! Auch Kollerpoler wagte einen kleinen Angriff beim Pokalsieger in Anderlecht, dieser war wohl berrascht. So gab es am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, das erste der Saison. Ein Spiel ohne Tore gab es auch zwischen Brugge und Ddelingen, da war mehr drin fr die Luxemburger. Einen ungefhredeten Heimsieg feierte Westerlo gegen die 03er.

3. Spieltag:
Fangen wir mit der Spitze an, der erste Tabellenfhrer der Saison ist Aufsteiger FC Rodange mit dem perfekten ZAT, am dritten Spieltag gab es ein 3:1 gegen A.S.! Joni zeigt sich angriffslustig, das freut die Liga. Zweiter ist F91 Dudelange, die auch ihr zweites Heimspiel mit 4:0 gewinnen, dieses Mal gegen NMR-Team Roeselare. Ebenfalls ein toller Einstand fr Bleibcool. Differdange, Gent und Mechelen folgen auf den Pltzen 3-5 und jeweils sechs Punkten. Dabei gewinnt Differdange gegen Brugge, Gent gegen Anderlecht und Mechelen gegen Westerlo. Mit vier Punkten aus drei Spielen folgt A.S. La Jeunesse d'Esch auf Rang 6, dicht gefolgt von Westerlo mit drei Punkten aus einem Heimspiel. Anderlecht kommt in der Liga noch nicht in Schwung, sie weisen acht Punkte auf die Spitze auf.

Cofidis Coup

Gruppe 1
Da die beiden NMR-Teams des Spieltags in einer Gruppe sind ist es auch wenig verwunderlich, dass beide die letzten beiden Pltze einnehmen. Roeselare erneut mit null und Brugge mit einem Punkt/en (gegen Dudelange). Durch diesen unerwartetetn Punkt in Brugge und den famosen 4:0 Heimsieg gegen den KSV grt F91 von der Spitze. Mechelens Auswrtsattacke in Westerlo hat gesessen, sie entfhren drei Punkte. Da sie im zweiten Spiel spielfrei waren befinden sie sich in einer guten Ausgangsposition. Erstaunlich denn, auch Westerlo gewann auswrts gegen den KSV. Die NMR-Teams haben dementsprechend bereits frh einen schweren Stand, um unter die ersten vier zu kommen.

Gruppe 2
Alle Setzungen waren in dieser Gruppe da. Der beste in der Liga (Rodange) bildet dieses Mal das Schlusslicht. Sie verlieren ihr Auswrtsspiel in Esch mit 2:4, haben allerdings auch ein Spiel weniger absolviert als die meisten der Konkurrenz. Esch, Differdange, Gent und Anderlecht haben allesamt drei Punkte auf dem Konto, wobei Differdange ebenfalls ein Spiel weniger gespielt hat. Ein Heimspielsieger-ZAT in dieser Gruppe.


Weltmeisterschaft
In Afrika erreicht bender mit Sambia die zweite Qualifikationsrunde, gleiches gilt auch fr Daniel mit Burkina Faso. Das Gute- auch in der zweiten Runde gehen sich unsere Trainer aus dem Weg. Hueweler mit Belgien erreicht in Europa ebenfalls die zweite Qualirunde. Ich denke diese starken Auftritte sprechen fr unsere Liga. Weiter so!

Pokalregelen ab der Saison 2020-2

sf5078 fr Belgien am 27.04.2020, 17:22

Der Modus
In der Gruppenphase treten alle 10 Teams in zwei Gruppen an. Da das System nur eine gerade Anzahl von Teams in den Gruppen zulsst gibt es jeweils eine Spielfrei Mannschaft, der Name ist hier fr den Gegner Programm. Hier bitte eine 0 setzen. Die ersten vier Mannschaften beider Gruppen ziehen ins Viertelfinale ein. Diese acht Mannschaften spielen ber Kreuz (1.Gruppe 1 vs. 4.Gruppe 2, 2.Gruppe 1 vs. 3.Gruppe 2, usw.) im Viertelfinale gegeneinander. Die Viertel-und Halbfinals erfolgen jeweils mit Hin-und Rckspiel. Der Sieger wird in einem Finalspiel auf neutralem Grund in Brssel ermittelt.

TK-Kosten und Boni

In der Gruppenphase gelten folgende Kosten: Heimtore kosten 0,8 Punkte, Auswrtstore 1,0. Es gibt keinen Tordifferenzbonus. Alle Vereine erhalten fr die Gruppenphase ein Start-TK von 20 Punkten.

In den KO-Runden kosten die Heimtore 0,8 TK-Punkte die Auswrtstore 1,0 TK-Punkte. Die fr die KO-Runden qualifizierten Teams erhalten fr die diese ein Start-TK von 7 Punkten. Das am Ende der Vorrunde nicht aufgebrauchte TK wird zur Hlfte, ohne bernahmelimit, auf das Start-TK fr die KO-Runde addiert.
Beispiel:
Verein X qualifiziert sich als 4. der Gruppe fr das Viertelfinale. Das Rest-TK aus der Gruppenphase betrgt 8. Dieses wird durch zwei geteilt und in Gnze in die nchste Runde mitgenommen. Somit hat Verein X im VF 11 TK zur Verfgung.

Im Finale kostet ein Tor 1,0 Punkte.

In den KO-Runden gibt es ebenfalls keinen Tordifferenzbonus.

Whrend des gesamten Pokals kann man sich mit der Pokalzeitung Zusatzpunkte verdienen (Artikel ab 80 Wrtern 0,3TK, ab 120 Wrter 0,4 TK).Das zustzlich "geschriebene" TK steht unmittelbar zur Verfgung.