Cofidis Cup (2012-1)

Willkommen in Belgiens Pokal-Archiv! Schwelge in alten Zeiten und schau dir an, wie du alle ausgestochen und dir die begehrte Trophe geholt hast!

Spielplan Zeitung  

Zeitung

In der Pokal-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12Nchste »

Finale! Derby!

ZAT 5, Wim deVilde fr KAA Gent am 22.06.2012, 19:02

Ostflandern gegen Westflandern! Belgien bekommt im Finale des kniglichen Cofidis Cups ein rein flmisches Finale zu sehen, und zwar eine Neuauflage der Gruppenduelle zwischen dem FC Brgge und der KAA Gent. Nach Siegen steht es 1:1 - das Finale bringt nun die ultimative Entscheidung nach der Vormachtstellung in Flandern.
Zudem ist dieses Spiel die letzte Gelegenheit fr Gents Trainer Wim deVilde, zumindest fr diese Saison, um erstmals in seiner Trainerkarriere Edelmetall in Form eines Titels abzugreifen. "Oben mitzuspielen reicht auf die Dauer nicht - fragen Sie mal in Leverkusen nach!", gibt sich deVilde sichtlich nervs vor der Partie.
Bald nun werden wir wissen, welcher Trainerfuchs die richtige Taktik ausgewhlt hat...

120 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der zweite Anzug pat nicht mehr

ZAT 4, Wim deVilde fr KAA Gent am 14.06.2012, 21:53

Die Mannschaft von KAA Gent hat es geschafft: durch einen sauberen 3:1-Sieg am vorletzten Spieltag der Gruppenphase gegen KV Mechelen wurde der Einzug ins Halbfinale des Pokalwettbewerbs sichergestellt.
Die anschlieende, deftige 0:7_Klatsche bei Lierse SK stie dem Trainer der Flamen jedoch sauer auf wie schales Kriek-Bier: "Einige Spieler waren so indisponiert auf dem Platz, da htten kaukasische Tanzbren eine bessere Figur abgegeben"; wetterte Wim deVilde, "Personelle Konsequenzen kann ich aufgrund dieser Darbeitung kaum ausschlieen." Mit dieser Manahme brchte sich der Trainer allerdings in einige Erklrungsnot, vertraut er doch seit Beginn des Pokalwettbewerbs bereits auf den kompletten zweiten Anzug seines Teams, nachdem die etablierten Krfte am letzten Spieltag der Meisterschaft durch eine Vorstellung irgendwo zwischen absurdem Theater und Muppet Show alle Genter Titeltrume platzen lieen...

141 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Und ist es auch der Weg zum Ende des Regenbogens

ZAT 4, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 13.06.2012, 21:27

"Einen Topf voll Gold" bentige er, um die Jeunesse in der neuen Saison wieder titelfhig zu machen, sagte Esch-Coach Kollerpoler, als er auf die Ambitionen seines Teams in der nchsten Spielzeit angesprochen wurde. Die Frage, die sich unmittelbar anschliet, ist da natrlich folgende: Woher nehmen und nicht stehlen?
Naheliegend ist natrlich, den Weg zurck zu den internationalen Fleischtpfen zu suchen. Gerchten zufolge gibt es dort nicht nur einen, sondern eine ganze Armada von goldgefllten Tpfen zu entdecken, die das Ziel eines jeden Strebens sein knnten. Zumindest in finanzieller Hinsicht, denn ber allem steht natrlich der sportliche Erfolg. Und Geld schiet keine Tore. Tpfe voller Gold auch nicht, obwohl sie natrlich anatomisch bessere Voraussetzungen haben als Geld als solches, schlielich besitzt so ein Topf ein nennenswertes Volumen und kann zumindest einigermaen realistisch bei einer scharfen Hereingabe geschickt im Weg stehen, um dem Ball durch geschicktes Abflschen den entscheidenden Weg ins Tor zu ermglichen. Einzig, die Agilitt des Topfes ist natrlich entschieden zu bezweifeln. Es bleibt die Hoffnung, dass der Topf nicht erforderlich ist und die Spieler auch ohne tpferne Hilfe die entscheidenden Schritte auch in den verbleibenden Partien machen knnen.

215 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Halbfinale...

ZAT 4, demis21 fr KRC Genk am 11.06.2012, 16:13

und der KRC Genk ist dabei!Der Vorstand bewertet dieses als Erfolg und mein (Start-)Geld habe ich wieder...Somit ist jeder glcklich!Halt! Nicht jeder,denn die Spieler sind es noch nicht(und das ist auch gut so)!Immerhin haben Sie das Halbfinale erreicht,aber wollen wahrscheinlich jetzt noch mehr!Auch die Zuschauer wollen was vom Verein.Zu lange stehen Sie hinter dem Verein ohne einen (bzw lange auf einen) Erfolg feiern zu knnen.Na dann, auf ins Finale...Aber da war nochwas?Richtig,der Gegner!Der FC Brgge steht genau dazwischen und hat, denke ich, was dagegen,allen in Genk zufriedenzustellen...Auch wenn wir dem Gegner Konditionsmssig etwas berlegen zu sein scheinen,werden Elfmeter trainiert.Sicher ist Sicher...Freitag wissen wir mehr!

128 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pokalgaul

ZAT 3, Wim deVilde fr KAA Gent am 09.06.2012, 15:55

"Noch ein Sieg, und wir sind weiter", frohlockte der Mannschaftskapitn von KAA Gent. Doch seinem Optimismus wurde sogleich von seinem Trainer deVilde ein satter Riegel vorgeschoben, der sich soeben "Any given Sunday" mit Al Pacino angesehen hatte. "Gewinn' erstmal!", wusste der streitbare Flame seinem Spieler sogleich ein Zitat aus dem Film zu entgegnen, welches wohl vor allem an die anwesenden Journalisten gerichtet war. "Klar, wir schauen jetzt schon, was die Konkurrenz in der Gruppe A macht. Eine Teams haben duch ihre Interimstrainer mchtig Aufwind erhalten. Doch zuerst mssen wir unser Feld bestellen, sprich den Einzug in die K.O.-Runde fest machen."
Nach ein paar Glsern Stella Artois lie sich deVilde aber dann doch noch eine Kampfansage entlocken: "Kmen wir weiter, werden wir die Pokalsau schlachten und zu Frikandel verarbeiten," nur, um spter diese verbale Entgleisung zu revidieren: "Die echte flmische Frikandel besteht ja aus Pferdefleich, also vergessen Sie, was ich vorhin ankndigte!"
Na dann, Prost!

176 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lasst die (Pokal-)Sau raus...

ZAT 3, demis21 fr KRC Genk am 05.06.2012, 07:16

diese Redewendung trifft genau auf den letzten ZAT und unser Spiel gegen Petre, zu!Nachdem ICH teures Geld zahlen mute,um hier spielen zu drfen(!),lasse ich mir die Gelegenheit, ins HF einzuziehen,nicht nehmen!Der Kontrakt der zwischen den KRC Genk und meiner Wenigkeit abgeschloen wurde,sah vor,dass nur im Falle eines Erfolges-sprich HF/F-mein Geld mir zurckerstattet wird.Also mu ich meinen Mentor hchstwahrscheinlich erstmal rauskicken(lassen)...Noch ist es nicht so weit,aber ich hoffe die Jungs aus Genk haben kapiert ,dass ich keinen Spass (mit meinem Geld) verstehe,aber ich denke die wollen nach so langen Zeit auch einen Titel haben und sich somit International (fr die EL)qualifizieren.
Mal sehen was daraus wird...

124 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es lebt das Team so lange es strebt

ZAT 2, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 02.06.2012, 14:45

Die ersten beiden Begegnungen des Cofidis-Cup und die Jeunesse aus Esch ist mit vier Punkten erstaunlich gut in den Wettbewerb gestartet. Dennoch glaubt im Luxemburgischen niemand, dass es ohne Weiteres so weitergehen wird. "4 Auswrtstore? So was geht doch norml gar nicht. Ich wette, jetzt kriegen die auswrts voll die Bude voll!" wurde ein nicht besonders euphorischer Fan zitiert, der Augenzeuge der ersten Begegnun war und abzuschtzen zu knnen glaubt, wie es weitergeht fr die Jeunesse.
Bei der allgemein bekannten Auswrtsschwche Esch' ist aber in der Tat nicht davon auszugehen, dass diese Auswrtspunkte noch besonders viele untersttzende Freunde aus der Fremde bekommen werden, die bei der Mission Halbfinale den Steigbgelhalter geben. Fatalismus ist aber nicht angesagt - noch nicht. Schlielich war der Start solide (wenn auch daheim wenig befriedigend), was den Optimisten ebenso wie den Pessimisten allen Grund geben sollte, ihre persnliche Zukunftsvision gedanklich zu erschaffen, ohne von den Freunden als verrckt erklrt zu werden.

171 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Luft ist raus!

ZAT 2, Fuchur fr Standard de Lige am 01.06.2012, 13:10

Anders ist die katastrophale Bilanz aus den ersten 2 Pokalspielen nicht zu erklren. Zwei Spiele zwei Niederlagen. Vermutlich war die Ligasaison zu krftezehrend, sowohl physisch als auch psychisch mit dem Herzschlagfinale. Beim KRC Genk, der sich gerade rechtzeitig zu den Pokalspielen noch mit einem Trainer verstrkt hat, gab es eine verdiente 0:1 Niederlage. An diesem Tag ging gar nichts, man htte noch 2 Tage spielen knnen und man htte trotzdem kein Tor erzielt. Kann passieren. Was nicht passieren sollte, ist eine 1:4 Heimschlappe! Aber Jeunesse Esch hatte noch einigen Dampf im Kessel und spielte Standard Lttich im eigenen Stadion an die Wand. In der Gruppe A setzen sich die Luxemburger Esch und Grevenmacher an die Spitze, beide mit 4 Punkten. Gefolgt von Genk mit 3 Punkten. Lttich ohne Punkt am Tabellenende. In der Gruppe B fhrt Vizemeister KAA Gent. Aber noch sind 4 Spiele zu absolvieren und der Ball ist immer noch rund...

164 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Pokal als Chance

ZAT 1, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 18.05.2012, 19:05

Die Saison war lang, so lang war nie zuvor in der torrauschbelgischen Geschichte - und doch geht sie noch weiter im Cofidis Cup (und den internationalen Wettbewerben). Nach dem Desaster auf der Zielgeraden der Ligasaison, das der Jeunesse den Weg nach Europa in der kommenden Saison vorerst verbaut hat, ist der Pokalwettbewerb die letzte Chance, sich in der kommenden Saison doch noch eine Startberechtigung auf internationaler Ebene zu sichern. Esch-Coach Kollerpoler uerte sich dennoch nur verhalten optimistisch zu den Chancen der eigenen Mannschaft: "Ich glaube, die Saison war lang und schwer - und dass wir nach dem Finale nun auf einer Euphoriewelle reiten, ist auch nicht gerade zu erwarten. Ich hoffe, meine Jungs knnen sich noch einmal zusammenreien und die ruhmreiche Pokalgeschichte der Jeunesse fortsetzen."
Doch ein groes Fragezeichen steht hinter den Chancen der Luxemburger, eine vierte Pokaltrophe in die heimische Vitrine platzieren zu knnen. Es wird befrchtet, dass die Saison in einem kompletten Desaster enden wird.

166 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die flmische Gruppe

ZAT 1, Wim deVilde fr KAA Gent am 18.05.2012, 16:41

Die transparente Auslosung des belgischen Verbandes hats ergeben: KAA Gent geht in einer rein flmischen Gruppe in sechs Partien gegen Lierse, Mechelen und den FC Brgge.
Vor allem gegen dieses Team hat KAA noch eine Rechnung offen: "Beim Saisonfinale sahen wir in Brgge nicht gut aus", wei Coach deVilde das 1:5 am letzten Spieltag richtig einzuordnen.
Doch beflgelt von dem Europa League-Heimsieg gegen den FC Schaffhausen (5:2) sollte doch dietorlaunige Truppe auch im heimischen Pokal was reien knnen. Doch erschwert wird dieses Unterfangen durch die eigenwillige Praxis des Verbandes, der fr teures Geld auslndische Startrainer fr vakante Posten angeworben hat. "Sollten diese Beschftigungen nicht auf Dauer angelegt sein, so erreicht man damit nichts, auer, dass man den Einheimischen das Leben schwer macht. Von dem Geld, das dafr ausgegeben worden ist, htte man wahrscheinlich 10 000 Wallonen zwei Jahre lang satt bekommen", wettert deVilde.

162 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12Nchste »