Zeitung

In der Liga-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige123Nchste »

Schlimmer geht immer

ZAT 9, Doc Dre fr KV Oostende am 11.11.2017, 14:22

Hofft man zwar nicht, denkt man auch nicht drber nach, aber auf dem Platz wird es dann Realitt. Ein Tiefpunkt, ein weiterer in dieser Saison.

Durch den aktuellen ZAT gert sogar der Europapokalplatz in Gefahr. Mutlos, konzeptlos, trostlos. Mehr kann man zu den blutleeren Auftritten der Mannschaft nicht mehr sagen.

Dass auswrts nicht viel geht dieses Jahr zeigte sich ja bereits letzten Spieltag. Da wurde jabereitsderAbgesang der Saison geprobt. Paart sich die latente Auswrtsschwche dann aber auch noch mit einer Heimsiegallergie, steht es dster um den Verein. DerTrainer wollte sich dieses Mal dann auch nicht mehr schtzend vor die Mannschaft stellen und beispielsweise den Reporter der BLD-Zeitung veralbern. Zu angenervt war er.

"Wir trainieren hier, tagein, tagaus. Ich stellemeine Mannschaft genau auf den Gegner ein. Wir wissen, dass die eigentlich nur nach Standardsgefhrlich sind. Und was machen wir? Tiefschlaf in der Abwehr! Keine Zweikampfstrke, kein Stellungsspiel, kein gar nichts. Ich bin es leid, mich immer nur vor die Jungs zu stellen. Das ist jetzt vorbei. Ich bin raus - die Mannschaft steht in der Pflicht und ist am Zug."

Am kommenden Sonntag gibt es alsWiedegutmachung einen Tag der offenen Tr fr unsere Fans. Die Auswrtsfahrernach Westerlo erhalten gegen Vorlage ihrer Tickets entweder"Geld zurck" oder "Freibier im kommenden Heimspiel" - so wie jeder will....

223 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kapitel 8: Noch 5 Minuten bis Waterloo

ZAT 9, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 11.11.2017, 09:24

Noch fnf Spiele an zwei ZATs sind auf der Uhr, und fr die Jeunesse ist weiterhin die Not gro. Ein 3:0-Heimsieg gegen St. Truiden splt zwar drei Punkte aufs Konto, aber die folgende Niederlage in Differdange liefert sofort den nchsten Rckschlag. Punkt- und torgleich mit KAA Gent steht die Jeunesse damit weiterhin am Tabellenende - wohin wird die Reise fhren? Auch wenn Gent dank konditioneller Probleme wohl im Keller verweilen wird, die Frage bleibt, ob noch ein weiteres Team in den Abstiegskampf verwickelt werden kann. Die Mehrzahl der Teams, die ebenfalls relativ punktarm sind, haben konditionell herausragende Reserven. Einzig Cercle Brgge scheint noch ein Kellerkandidat auf der Zielgeraden zu sein - und ist, wie das Schicksal so spielt, in der nchsten Woche Gegner der Jeunesse. Ein Sieg ist Pflicht, wenn man die Hoffnung auf Platz 10 irgendwie aufrechterhalten will. Trainer Kollerpoler wird auf jeden Fall nicht mde, zu betonen, dass ein Abstieg gleichzeitig sein Karriereende bedeuten wrde - ein Neuaufbau msste mit frischen Gesichtern und neuen Ideen erfolgen, nicht mit den verkrusteten Strukturen der Gegenwart.

176 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kapitel 7: Und ewig singen die Schwne

ZAT 8, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 04.11.2017, 11:06

Endlich mal eine stabile Defensivleistung bei der Jeunesse. Nur ein Gegentor in zwei Spielen, das ist doch mal was. Dennoch reichte es fr Kollerpolers Mannen "nur" zu drei Punkten im Heimspiel gegen Mouscron, whrend es in Mechelen eine 0:1-Niederlage setzte. Das Punktekonto wuchs damit berraschend stark, fr die tabellarischen Aussichten ist dieses Wochenende dennoch kein Quell der Freude gewesen. Da Gent mit vier Zhlern noch erfolgreicher war, fllt die Jeunesse wieder auf den letzten Platz zurck - und fr Trainer Kollerpoler knnte es die Zielgerade der Karriere sein. Sieben Spiele verbleiben noch in dieser Saison - es knnten nach den 1380 Partien zuvor, so denn die ewige Tabelle vollstndig ist, die letzten sieben fr das Ligagrndungsmitglied sein. Ein Abstieg, so hatte der Trainer bereits angekndigt, wrde bedeuten, den Platz frei zu machen fr einen Nachfolger, der jung, kreativ und hungrig die Jeunesse zurck zu altem Glanz fhren knnte.

149 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das war's dann wohl

ZAT 8, Doc Dre fr KV Oostende am 04.11.2017, 10:40

Insgeheim machen sich die Fans ja doch Hoffnung auf mehr. Durchstarten wollte man, nachdem man zuletzt den RSC Anderlecht distanziert hatte. Auch der Trainer schaffte es, das Team ordentlich zu motivieren. Immerhin ging es im ersten Spiel direkt gegen Royal Excel Mouscron.Hochmotiviert ging man das Spiel an, offensiv eine Schau, defensiv leider total mau. DieMannschaft holte alles aus sich raus, ging aber mit 6:4 geschlagen vom Platz. Dass das folgende Heimspiel gegen das trainerlose Roeselare gewonnen wurde, linderte den Schmerz kaum.

"Natrlich schauen wir uns unsere Gegner aus.Natrlich knnen wir Statistiken lesen, natrlich knnen wir die Tabelle lesen, natrlich haushalten wir mit unseren Krften bis zu den Topspielen, in denen es um die dicken Fleischtpfe geht.", vernahm man von Trainer Doc Dre. "Aber, und das ist eben die Quintessenz, wenn der Gegner es dann noch besser macht als man selbst, geht man in den 6 Punkte Spielen eben nicht als Gewinner vom Platz, auch wenn man nahezu allesgegeben hat. So ist eben Fussball. Glckwunsch nach Mouscron!"

Und dann war da noch der von der letzten PKbekannteReporter mit seiner Frage. "Doc Dre, mssen sich die Fans in Oostende denn nun auf Abstiegskampf einstellen?"

Wiedereinmal schauten sich alle verduzt an.Kopfschtteln, peinliches Kopfwegdrehen, Fremdschmen und dann die Antwort vom Trainer.

"Wenn Sie das so meinen, wird es wohl so sein. Wir kmpfen nur noch gegen den Abstieg. Richtig! Und was macht man da? Hauptschlich mal die Heimspiele gewinnen...."

Ob das wirklich die Taktik fr die kommenden Spiele ist?

254 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Dreikampf um die Spitze

ZAT 7, Daniel fr KV Mechelen am 03.11.2017, 19:50

Es bleib weiterhin spannend im Kampf um die Tabellenspitze. Die Punktdifferenz von Tabellenplatz 1 bis 6 betrgt gerade mal 6 Punkte. Eine Gruppe von der Vereinen hat sich etwas abgesetzt und KV Mechelen gehrt zu der Gruppe. Grund zur Zufriedenheit bei Daniel knnte man meinen. Ganz so sieht es der Trainer aber nicht: "Natrlich ist das momentane Tabellenbild eine schne Momentaufnahme. Nchste Woche kann es aber schon wieder ganz anders aussehen."

Ausschlaggebend fr den Beibehalt des zweiten Tabellenplatzes war der Sieg gegen den Rivalen um den Titel, Big daddy. Das 0:3 kostete dem Kollegen den Platz an der Spitze. "Hier hat die Mannschaft gezeigt, zu was sie fhig ist. Wenn wir an dieser Leistung anknpfen sprechen wir bis zum Ende der Saison ein Wrtchen um die Meisterschaft mit", so Daniel.

131 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kapitel 6: Immerhin Welle

ZAT 7, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 01.11.2017, 20:55

Nachdem es zu Saisonbeginn nur in eine Richtung gegangen war, nmlich steil nach unten, hat sich die Jeunesse jetzt immerhin in soliden Wellenbewegungen etabliert. Licht und Schatten in stetem Wechsel ist zwar noch bei weitem nicht das Erreichen des groen Ziels, aber es ist allemal besser als ein Wechsel zwischen Schatten, dsterem Schatten und der Ahnung ewiger Finsternis. In dieser Woche gab es also mal wieder ein bisschen Licht. Ein Auswrtssieg mit nur einem mickrigen Gegentor, zu Hause gepunktet, obwohl es mal wieder drei Gegentreffer setzte und das zweite Zu-Null-Spiel der Saison weiterhin ein Trumchen bleibt. Aber es bedarf keines groen Propheten, um zu prognostizieren, dass auf Sonnenschein auch wieder Regen folgen wird, vor allem in der kommenden Woche: Mit Mechelen und Mouscron stehen zwei absolute Spitzenteams der Liga, die sich im vollen Kampf um die Meisterkrone befinden, auf der gegnerischen Seite des Spielfelds. Daniel und big daddy sind natrlich auch zwei legendre Kenner des Spielbetriebs... Aber fr die Jeunesse bleibt der Druck hoch, und auch auf Trainer Kollerpoler. Die Drohung steht im Raum: Im Falle eines Scheiterns im Kampf gegen den Abstieg wird Kollerpoler sein Amt zur Verfgung stellen und damit eine lnge ra beenden.

196 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der Neuanfang?

ZAT 7, Doc Dre fr KV Oostende am 30.10.2017, 08:17

Wieder einmal hatte der KVO einen Versuch unternommen, die Saison doch noch rumzureissen. Und dieses Mal hatder Vereinseine Spiele gewonnen. ber das "wie" kann man sich sicherlich unterhalten - wichtig ist aber, dass die Punkte an die Kste gehen.

"Na klar, in Anderlecht war es schon deutlich. Aber die Jungs wollten einfach nicht aufhren Tore zu schiessen.Die Mannschaft war wie im Rausch. Und wenn das Selbstvertrauen da ist, dann sieht man, was die Jungs eigentlichdrauf haben. Dann knnen wirgegen jedes Team anstinken.", so der Trainer.

Groes Gelchter ernetete der Reporter von der Zeitung mit den groen Buchstaben.Er fragte doch tatschlich, ob der KVO in dieser Form einTitelkandidat sei. So recht, wusste Doc Dre gar nichtwas erantworten sollte:"Hren Sie, mein junger Freund. Wie knnensie so eine Frage stellen? Ist ihnen die (Frage) in der Redaktionssitzung aufdiktiert worden? So was habe ich ja lange schon nicht mehr gehrt. Versuchen sie doch mal an der Tanke etwas Blinkerflssigkeit fr ihr Auto zu kaufen. Wenn das klappt, dann werden wir auch belgischer Meister."

180 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das einzig Positive...

ZAT 6, Doc Dre fr KV Oostende am 24.10.2017, 09:01

... in dieser Saison ist das Torverhltnis. Die Punktebilanz ist negativ, die Heimbilanz vernichtend.

Ja, der KVO kommt diese Saison einfach nicht auf die Beine. Ein Phnomen, was es aber nicht ausschlielich in Oostende zu betrachten gibt. Auch der RSC Anderlecht kann ein Lied davon singen, wie es ist, beim Sturm in eine bessere Zukunft auf die Nase zu fallen. So geschehen am letzten ZAT.

Und jetzt, zum Anfang der Rckrunde treffen die beiden TK-Monster direkt aufeinander. Was das zu bedeuten hat? Trainer Doc Dre wandte sich wie ein Aal im Netz.

"Meinen Sie, in einem Spiel wird die ganze Liga entschieden? So bld knnen doch selbst sie nicht sein. Fr Anderlecht geht es um mehr als fr uns. Die spielen schlielich zu Hause. Selbst wenn wir dort verlieren, ist noch nichts verloren fr uns. Gucken sie doch mal auf das Tableau und die bisherigen Ergebnisse. Da gibt es doch kein Team, was schnurstracks durchmarschiert. Natrlich werden die Spiele weniger, aber wir stehen ja ganz gut im Saft."

Mit welcher Taktik der KVO ins Spiel gegen Anderlecht gehen wird, blieb unbeantwortet.

180 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kapitel 5: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer

ZAT 6, Kollerpoler fr A.S. La Jeunesse d'Esch am 22.10.2017, 16:24

Nach zwei Siegen in der Vorwoche dachte man in Esch mit leisem Optimismus daran, die Abstiegspltze zu verlassen. Dieser Optimismus ist fort. Nach einer weiteren Woche voller Offenbarungseide, mit null Punkten und fnf Gegentoren, ist die Zukunft wieder zappenduster. Ein Blick nach vorne, der auch nur einen Hauch von Grinserei ins Gesicht der Beteiligten zaubert, ist schiere Utopie, das Gegenteil der Fall. Grinserei kommt nur bei Erinnerungen an die Vergangenheit auf. Denkt man an die Zukunft, denkt man an Verderben, an Dsternis, an Schwrze. Allen Beteiligten fllt es schwer auch nur noch einen Hauch von Spielfreude zu versprhen, zu desolat sind die Bilanz und die Aussichten. Trainer Kollerpoler hat, auch wenn er dank seiner Vorleistungen und Verdienste weiterhin unantastbar im Amt ist, bereits in Aussicht gestellt, sein Amt im Falle eines Abstiegs am Saisonende zur Verfgung zu stellen, damit neue Krfte nach den vielen, vielen Kollerpoler-Jahren frische Impulse setzen knnen.

150 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Kampf um die Herbstmeisterschaft

ZAT 5, Daniel fr KV Mechelen am 21.10.2017, 00:02

So schnell kann es gehen. Eben hat die Spielzeit gerade noch begonnen und schon winkt die Halbzeit der Saison. Bisher spielt KV Mechelen mit Rang 4 und drei Punkten Rckstand auf die Tabellenspitze eine ganz gute Rolle. Dort sonnt sich gerade Big daddy mit Royal Excel Mouscron gefolgt vom FC Differdange 03 trainiert von harry tripoteur.

Der Mechelner Trainer Daniel zeigt sich mit den bisherigen Leistungen seiner Mannschaft zufrieden: "Wir befinden uns auf einen guten vierten Rang mit Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Auerdem haben wir ganz gute konditionelle Reserven. Nun wollen wir zum Abschluss der Hinrunde mglichst zwei Siege einfahren, um vielleicht doch noch den ersten Rang zu erreichen."

In den letzten beiden Partien der Hinrunde spielt man gegen KVC Westerlo und Aufsteiger KAA Gent.

124 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige123Nchste »